Au pair USA – Ohne Agentur geht es nicht

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Ayusa-Intrax Au pair

Klare Ziele: Wer vom Leben als Au pair in den USA träumt, ist auf die Vermittlung einer zertifizierten Agentur angewiesen (c) Ayusa-Intrax

Du träumst davon, ein Au pair Jahr in den USA zu verbringen? Dann kennst du sicherlich das Angebot an Organisationen, das so unterschiedlich sein kann, wie die Wolkenkratzer der New Yorker Skyline. Sicherlich hast du dich schon einmal gefragt: Geht es nicht auch ohne Agentur? Ich kann diesen Aufenthalt doch auch ganz gut alleine organisieren, ich möchte sowieso selbstständiger werden! Die Antwort lautet ganz klar: nein. Ohne die Vermittlung einer Organisation ist ein Au pair-Dasein in den USA illegal. Wir erklären dir warum.

Ohne Organisation ist ein Au pair Aufenthalt in den USA illegal

Das Au pair Programm in den USA ist gesetzlich durch die amerikanische Regierung geregelt. Die Gesetze schreiben vor, dass ein Au pair Aufenthalt nur über eine Organisation möglich ist, die von der US-Regierung dafür zugelassen ist. Im Umkehrschluss bedeutet das: Du kannst deinen Au pair Aufenthalt in den USA nicht ohne Agentur organisieren. Du musst dich von einer Austauschorganisation vermitteln lassen, um das notwendige Bewerbungsformular DS-2019 zu erhalten, mit dem du bei der US-Botschaft das J-1 Visum für deinen Aufenthalt beantragen kannst.

Ayusa-Intrax Au pair

Sicherheit geht vor: Mit dem Vetrag zwischen dir und deiner Gastfamilie stehen dir als Au pair viele gesetzlich vorgeschriebenen Rechte zu (c) Ayusa-Intrax

Sicherheiten, die es ohne Agentur nicht gibt

Außerdem hast du mit der Hilfe deiner Organisation einen abgeschlossenen Vertrag zwischen dir und deiner Gastfamilie in der Hand. Durch diesen hast du Anspruch auf eine Reihe von gesetzlichen Bestimmungen, die dich in deinem Job als Au pair schützen sollen. Dazu gehört beispielsweise das vorgeschriebene Taschengeld (195,75 Dollar pro Woche), das garantierte Studiengeld für Collegekurse in Höhe von 500 Dollar, die Sicherheit von 10 Tagen bezahltem Urlaub, die Garantie von mindestens 1,5 freien Tagen pro Woche und ein komplett freies Wochenende pro Monat. Außerdem ist dein Arbeitspensum geregelt: Der Vertrag legt fest, dass du nicht mehr als 45 Stunden pro Woche für die Betreuung der Kinder und die kinderbezogene Hausarbeit arbeiten darfst.
Reist du ohne die Vermittlung einer Agentur als Au pair in die USA, kannst du dich auf keine dieser gesetzlichen Sicherheiten berufen. Zudem ist der illegale Aufenthalt ein Verbrechen und kann zur Folge haben, dass du eine hohe Geldstrafe zahlen musst und ein Einreiseverbot in die USA erhältst.

Au pair Agenturren: Rundum Betreuung und exklusive Extras

Neben den gesetzlichen Vorschriften der amerikanischen Regierung unterstützen Au pair Organisationen dich auch bei Fragen z.B. rund um die Visumsbeantragung und sind dein ständiger Ansprechpartner bei Problemen. Außerdem profitierst du von ihrem Serviceangebot, das von Telefonlisten ehemaliger Au pairs, über Infoveranstaltungen, bis hin zu monatlichen Au pair Treffen in deiner Gegend in den USA reicht. Weshalb würdest du noch auf die Vermittlung einer Organsation vertrauen? Welche Erfahrungen hast du schon gesammelt?