Ayusa-Intrax Returnees heute: Mandy – Lehrerin aus Leidenschaft

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Au pair USA

Zwischen Minnie Maus, Goofy & co: Au pair Returnee Mandy im Erlebnispark Disney World mit ihrer Gastfamilie (c) Mandy Elsnitz

Eine perfekte und günstige Gelegenheit für einen Auslandsaufenthalt. Das dachte Mandy zu Beginn über ihr Au pair Abenteuer. Doch es war mehr. Viel mehr!  Durch diese Erfahrung fand sie nicht nur ein zweites zu Hause in den USA sondern auch die richtige Inspiration für ihre berufliche Zukunft.

Als ich mich 2009 dafür entschied im gleichen Jahr als Au pair in die USA zu gehen, hätte ich nie gedacht, dass ich eine so unvergessliche und nachhaltige Zeit mit einer Gastfamilie, die nun im Herzen Teil meiner Familie ist, erleben werde. Ich liebe es, Zeit mit Kindern zu verbringen und ins Ausland zu gehen, war schon Jahre zuvor in meinem Kopf. Die Kombination aus Kinderbetreuung, Entdeckung eines fremden Landes und einer fremden Sprache zu einem relativ moderaten Preis ermöglichte das Au pair Programm. Da musste ich gar nicht lange zögern. Ruckzuck war die Bewerbung vollständig und mein Au pair Room für Gastfamilien sichtbar. Nach ziemlich vielen Telefonaten hat es mit den Kirbys aus North Carolina einfach „klick“ gemacht und ich hätte nie gedacht, wie schnell die gesamte Familie mein Herz erobern würde.

Nach dem Au pair Jahr: Jedes Jahr zu Besuch bei der Gastfamilie

Heute studiere ich im 7. Semester Grundschullehramt mit dem Hauptfach Englisch, arbeite nebenbei in der Nachmittagsbetreuung an einer Grundschule und unterstütze nun auch schon seit drei Jahren Ayusa-Intrax fleißig. Ich glaube, ohne meinen Auslandaufenthalt hätte ich es nicht gewagt Anglistik/Amerikanistik zu studieren. Der Traum Grundschullehrerin zu werden, wurde durch dieses Jahr nur noch verstärkt. Durch den engen Kontakt zu meiner Gastfamilie habe ich auch schon mehrere Praktika an einer amerikanischen Grundschule absolvieren können, was natürlich besonders toll war, da es im selben Augenblick bedeutete wieder die gesamte Familie sehen zu können. Jedes Jahr wird dafür ein Besuch eingeplant und immer wieder fühle ich mich als wäre ich nie weg gewesen.

Au pair USA

Mandy mit ihren Gastkindern in den USA und bei einer eigenen Unterrichtstunde in der Grundschule (c) Mandy Elsnitz

Ich werde im Frühjahr 2014 mein erstes Staatsexamen in der Tasche haben und werde dann sicherlich bis zu Beginn meines Referendariats ein paar Wochen oder auch Monate verreisen. Gern würde ich Osteuropa mit dem Wohnwagen erkunden oder aber an einer ausländischen Schule Erfahrungen im Unterrichten sammeln – da schweben mir zum Beispiel die Länder Spanien, Irland, oder vielleicht sogar der Kontinent Australien vor. Bis dahin hab ich jedoch noch ein wenig Zeit, außerdem muss ich nun erstmal mein Praktikum an einer dänischen Schule für nächsten Sommer planen, an der ich Deutsch als Zweitsprache lehren möchte.

Mandy Elsnitz