Ayusa Moments – Schüleraustausch: TWIRP

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Collage_TWIRP

Fotoshooting vor der großen TWIRP Party: Diesen Abend wird Austauschschülerin Lissa nie vergessen (c) Ayusa-Intrax

Während deines Schüleraustausches in den USA erwarten dich zahlreiche Highlights wie z.B. Homecoming, Prom, Thanksgiving oder Halloween. Jeder macht dabei seine ganz eigenen Erfahrungen und berichtet anschließend viel Lustiges aber auch Skurriles. Oder hast du schon jemals etwas von TWIRP gehört? Was anfangs wie ein Vogelton klingt, brachte letztlich für unsere Austauschschülerin Lissa einen ganz besonderen Abend und einen Ayusa Moment, von dem sie dir heute erzählt.

TWIRP – A Night to Remember

Viele Leute, die sich mit dem Thema Schüleraustausch in Amerika schon einmal beschäftigt haben, kennen Homecoming und Prom, doch meine Schule veranstaltet außerdem noch TWIRP. Das steht für: The Women Is Responsible to Pay! Also ist es zur Ausnahme mal der Job der Mädchen, sich ein Date zu suchen, Karten zu kaufen und das Essen zu organisieren. Der eigentliche Tanz und der Ablauf sind dann jedoch genau wie bei Homecoming. Wenn ihr mehr über Homecoming und mein Leben in Louisiana erfahren wollt, schaut auf jeden Fall auf meinem Blog vorbei. Würde mich freuen.

Alle Vorbereitungen werden getroffen

Am Samstag, den 31. Januar, war es soweit. TWIRP stand vor der Tür. Obwohl der Tanz erst um 20 Uhr begann, habe ich mich schon um 15 Uhr fertig gestylt mit meinen Freunden getroffen. Wir trafen uns bei einem leerstehenden Grundstück, das wir im Vorfeld gefunden hatten. Dort haben wir eine Menge Fotos gemacht. Von Einzelfotos, Gruppenfotos und Pärchenfotos bis zu Selfies, alles war dabei. Nach guten eineinhalb Stunden haben wir uns alle auf den Weg zu einer unserer Freundinnen gemacht. Bailey’s Papa hat nämlich für uns alle gekocht und ich muss sagen, dass es eines der besten Pastagerichte war, das ich je in meinem Leben gegessen habe! Also ein Hoch auf Bailey’s Papa! Nach dem Essen haben wir noch einmal Bilder gemacht. Und zwar in unserem selbstgebauten Fotobooth. Wir hatten lustige Schilder, Schnurrbärte, Brillen und jede Menge Spaß.

Jetzt aber mal zu TWIRP!

Um 20 Uhr war es dann aber auch endlich soweit. Wir waren auf dem Weg in die Schule, um zu unserem TWIRP Tanz in der Turnhalle zu gehen. Der Tanz selber war richtig cool. Wir hatten unglaublich viel Spaß, haben eine Menge getanzt, viele Leute getroffen und den Abend genossen. Einer der besten Momente war, als so gut wie jeder Schüler Line Dance getanzt hat. Bei meinem ersten Schultanz, Homecoming, musste ich an der Seite stehen, doch für TWIRP war ich vorbereitet und es war der Hammer!

Der krönende Abschluss

Um 23 Uhr wurden wir dann so gut wie rausgeschmissen, doch das war für uns kein Problem. Wir hatten ja noch weitere Pläne. Von 23 bis ungefähr 1 Uhr waren wir dann nämlich bei IHop, dem international House of Pancakes. Wir haben gefrühstückt, geredet und gelacht. Frühstückessen mitten in der Nacht ist eine der amerikanischen Traditionen, die ich nie verstehen und vergessen werde.

TWIRP war extrem cool und meiner Meinung nach sogar besser als Homecoming, da ich jetzt meine Gruppe an Freunden habe, die ich wahnsinnig ins Herz geschlossen habe. Und es war definitiv „a night to remember“ und einer meiner schönsten Ayusa Moments!

Vergesst nicht auf meinem Blog nachzuschauen.

– Lissa –