Schüleraustausch in den USA – die New York Orientation 2017

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Schueleraustausch, USA, New York, Ayusa

Ein Besuch der Brooklyn Bridge darf bei deinem Schüleraustausch in den USA natürlich nicht fehlen. (c) Ayusa-Intrax

Auch dieses Jahr fanden in New York City wieder die Orientation Days statt. Alle Schüler, die einen Schüleraustausch in den USA oder in Kanada verbringen, können davor zwei wunderschöne Tage in „the city that never sleeps“ verbringen. Ich durfte eine Gruppe unserer Austauschschüler in New York begleiten und das tolle Sightseeing Programm miterleben. Das besondere für mich: ich habe 2013 selber als Schülerin an den Orientation Days in New York teilgenommen und durfte jetzt noch einmal alles von der anderen Seite sehen.

Mit dem Boot durch NYC

Schüleraustausch, USA, New York, Freiheitsstaue

Jocie und Irina auf dem Boot zur Statue of Liberty – Jocies Highlight. (c) Ayusa-Intrax

Es ist unglaublich, wieviel wir in nur zwei Tagen gesehen haben: Central Park, Rockefeller Center, Empire State Building, Time Square, Brooklyn Bridge, Coney Islands und noch vieles mehr. Mein persönliches Highlight war die Bootstour zur Statue of Liberty: nach der Besichtigung des 911 Memorial und dem Shoppen bei Century 21 war die einstündige Bootstour genau das richtige für eine kurze Erholung. Auf dem Boot konnten wir uns alle entspannen und nebenbei die traumhafte Skyline von New York City genießen.

Die Zeit vergeht schneller, als ihr denkt!

Zwar gab es im Sightseeing-Programm zwischen meinem ersten und zweiten New York Besuch mit Ayusa kaum Unterschiede, allerdings war ich bei meinem ersten Aufenthalt viel aufgeregter, schließlich hatte ich da mein ganzen Abenteuer „Schüleraustausch in den USA“ noch vor mir. Die gleiche Aufregung konnte ich auch bei allen Schülern in diesem Jahr beobachten: „Hast du noch Tipps für das erste Treffen mit der Gastfamilie? Wie finde ich am besten neue Freunde? Wie war dein erster Schultag?“ waren die am häufigsten gestellten Fragen während unserer gemeinsamen Zeit in New York. Ich habe versucht, alle Fragen so gut wie möglich zu beantworten – mein am meisten verwendeter Rat war: seid freundlich, offen und gebt nicht so schnell auf, wenn Dinge mal nicht so laufen, wie ihr es kennt. Lasst die verschiedenen Eindrücke auf euch wirken und genießt jede Sekunde, die Zeit vergeht viel schneller als ihr denkt.

Schüleraustausch, USA, Freunde, Selfies

Dem original zum Verwechseln ähnlich! – Bei deinem Schüleraustausch findest du schon in den ersten tagen neue Freunde. (c) Ayusa-Intrax

Am Samstag war es dann leider auch schon an der Zeit sich von allen zu verabschieden. Selbst in der kurzen Zeit hatten sich die Schüler untereinander bereits sehr gut kennengelernt und Freundschaften geschlossen. Auch ich hatte 2013 eine weitere Austauschschülerin – mittlerweile eine sehr gute Freundin- in New York kennengelernt, mit der ich heute noch regelmäßig Kontakt habe. Auf unserem Trip nach New York lernt man eben nicht nur die Stadt kennen, sondern auch neue Freunde.

Ich wünsche allen neuen Austauschschülern in den USA und Kanada ein wunderbares Jahr!

Jocelin