Sitcom trifft Realität Teil 1: Die Wahrheit über Robins Kanada

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Kanada Vorurteile

Kanada – ein eisiges Land mit blauen Scheinen? Oder sind das alles Vorurteile? (c) GobiK

Du kennst bestimmt die Serie „How I Met Your Mother“. Die Geschichten rund um Ted, Lilly, Marshall, Barney und Robin haben auch den deutschen Fernsehbildschirm erobert. Da Robin Kanadierin ist, werden oft viele Witze über sie und ihre Heimat gemacht. Doch welche der Vorurteile daran stimmen eigentlich? Ich war selber für ein halbes Jahr in Kanada und hoffe einige Dinge für dich klarer machen zu können.

Ist es wirklich immer so kalt in Kanada?

Nee, ist es nicht, auch wenn Robin im Juli während eines Schneesturms von den Eisfischen-Weltmeisterschaften berichtet oder im Winter in New York mit T-Shirt und Minirock herum läuft. Ich war selbst von September bis Ende Januar in Kanada und während meiner Zeit auf Vancouver Island (vor der Westküste Kanadas) hat es nicht einmal geschneit! Im Sommer kann es sogar richtig heiß werden: Die Durchschnittstemperatur liegt zwischen 25°C und 30°C, je nachdem, wo man gerade ist. Im Landesinneren ist es immer kälter bzw. wärmer, während an der Küste mildere Temperaturen herrschen.

Wer oder was sind Mounties?

Mounties sind die Polizisten in Kanada. Der Name leitet sich von Royal Canadian Mounted Police „RCMP“ ab. Bei HIMYM trifft man sie immer im Hoser Hut, der kanadischen Bar, an. Dort tragen sie immer ihre beige-roten Uniformen mit dem Stetson Hut. Das tun sie in Wirklichkeit natürlich nicht. Die Uniformen tragen sie nur zu besonderen Anlässen, wie zum Beispiel der Musical Ride Tour, die jeden Sommer durch viele kanadische Städte tourt. Für den normalen Dienst haben sie ähnliche Uniformen wie die Cops in den USA an.

Kanada Vorurteile

Links: Der Beweis – ein bunter Strauß kanadischer Banknoten (c) Robert Anthony Provost
Rechts: Autorin Sandra mit einem waschechten Mountie (c) Sandra Schulte

Bekommt man einen Donut wenn man von jemandem angerempelt wird?

Meine liebste Szene bei HIMYM ist, wenn Robin im Hoser Hut einen Kanadier anrempelt und er sich daraufhin bei ihr (!) entschuldigt und ihr obendrein noch einen Donut anbietet. Natürlich wirst du keinen Donut bekommen, aber das „Sorry“ ganz bestimmt. Denn Kanadier sind super freundlich und immer darauf bedacht, dass es den anderen gut geht. Ich habe sogar mal einen Bus gesehen, der keine Fahrgäste mehr aufnehmen konnte und deshalb auf der Infotafel geschrieben stand: Sorry – We’re Full.

Blaues Geld?

Wenn Barney mit Robin im Tim Horton’s in Toronto bezahlen möchte, findet er es unglaublich witzig, dass die Scheine blau sind. Also ja, es gibt blaues Geld in Kanada, aber eigentlich ist nur der Fünf-Dollar-Schein blau; die anderen Scheine haben jeweils ihre eigene Farbe. Diesmal ist nicht Kanada, sondern die USA die Ausnahme: Auch die Euro-Scheine haben je eine andere Farbe, genauso wie fast überall sonst auf der Welt. Die US-Dollar-Scheine sind „nur“ grün. Wie langweilig!

Du meinst, das sind noch gar nicht alle lustigen Vorurteile aus der Serie und dir fallen noch welche ein? Schreib sie auf und vergleiche sie mit dem zweiten Teil zu unseren Beitrag „Sitcom trifft Realität“ nächste Woche.

Text: Sandra Schulte