6 Gründe für einen Work and Travel Sommerjob in den USA

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Work and Travel USA, Sommerjob, Nationalpark

Bei deinem Sommerjob hast du ganz unterschiedliche Aufgaben – Gästebetreuung oder Arbeit in der Natur. (c) iStock

Du studierst und hast noch keine Pläne für deine Sommersemesterferien? Du würdest gerne verreisen aber weißt noch nicht, wohin es gehen soll? Du hast keine Zeit neben der Uni zu jobben um für das nötige Reisebudget zu sparen? Ein Sommerjob in den USA löst all diese Probleme auf einen Schlag! Wir haben sechs Gründe zusammengestellt, warum Work and Travel USA genau das richtige für dich ist.

1.    Kein Stress während des Semesters

Du musst dir nur eins von unseren Jobangeboten aussuchen und kannst dich entspannt zurücklehnen! Wir helfen dir und beraten dich zum Visum, Flug und der Unterkunft. Du musst also nicht die kostbare Freizeit, die du während deines Semesters hast, für die lange Jobsuche oder tausende bürokratische Emails verschwenden.

Work and Travel USA, Summerjob, Nationalpark See

Wenn du in einem Nationalpark arbeitest, kannst du neben deinem Sommerjob die wunderschöne Natur erkunden. (c) iStock

2.    Einen Monat die USA bereisen

Nach deinem Sommerjob kannst du mit dem J1 Visum noch einen Monat lang die USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, mit Reisen entdecken. Da du während deines Jobs viel mit Amerikanern zusammenarbeiten wirst, kannst du diesen Reisemonat durch viele Insidertipps noch spannender gestalten und besser planen.

3.    Business English inklusive

Wenn du in den Semesterferien durch die USA reist, verbesserst du ganz natürlich nebenbei deine Englischkenntnisse. Bei der Arbeit lernst du zusätzlich, wie du dich in Situationen ausdrückst, die vielleicht nicht alltäglich sind und das Basisvokabular überschreiten. Außerdem kommunizierst du auf Englisch mit Gästen oder Kunden – ein Plus bei späteren Bewerbungen nach deinem Studium!

4.    Du finanzierst dein Abenteuer während du schon mittendrin bist

Bei deinem Sommerjob bekommst du den Mindestlohn (oder etwas mehr) des jeweiligen Bundesstaates, je nach Job noch zusätzliches Trinkgeld. Außerdem kannst du meist günstig mit anderen Mitarbeitern zusammenwohnen. Dadurch deckst du alle Fixkosten, wie Flug, Visum und Programmgebühr. Das alles, während du schon in den USA lebst. Du kannst also schon das Land entdecken, während du die vorherigen Ausgaben durch deinen Arbeitseinsatz schnell wieder reinkriegst.

Work and Travel USA, Sommerjob, neue Freunde

Während deines Sommerjobs verbringst du viel Zeit mit Studenten aus verschiedenen Ländern, so brauchst du nie alleine reisen! (c) iStock

5.    Triff neue Freunde aus aller Welt

An deinem Arbeitsplatz wirst du schnell Leute aus aller Welt kennenlernen. Das gemeinsame Zusammenleben und -arbeiten schweißt euch schnell zusammen. Und vielleicht planst du schon bald deinen Reisemonat zusammen mit deinen neuen Kollegen. Dadurch, dass die Zeiten für die Sommerjobs festgelegt sind, habt ihr alle einen ähnlich langen Aufenthalt und deine Kollegen wechseln nicht jede Woche.

6.    Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Die angebotenen Sommerjobs sind oft in Nationalsparks oder Wintersportresorts. Du hast also die Möglichkeit in einer atemberaubenden Kulisse zu leben – und wirst dafür auch noch bezahlt. Wer kann das schon von sich behaupten?

Es gibt viele gute Gründe, deinen Sommer in den USA zu verbringen und dort zu arbeiten und eine Chance, ein anderes Land so gut auf diese Weise kennenzulernen, wird sich dir nicht zu oft im Leben bieten. Wenn du es nach diesem Artikel gar nicht mehr erwarten kannst, dann schau dir doch unsere freien Stellenangebote an.