Wie viel Erfahrung in der Kinderbetreuung brauche ich als Au pair?

Du benötigst zwei aktuelle Referenzen von nichtverwandten Personen, die dir deine Erfahrung in der Betreuung von Kindern bestätigen. Mit diesen beiden Referenzen solltest du mindestens 200 Stunden in der Betreuung idealerweise von Kindern bis zu 10 Jahren nachweisen können (männliche Bewerber sollten mindestens 500 Stunden mitbringen). Das hört sich erst einmal viel an, aber durch ein ganztägig absolviertes, zweiwöchiges Praktikum im Kindergarten beispielsweise, hättest du bereits fast die Hälfte der benötigten Stunden. Wenn du zusätzlich noch die Möglichkeit hast bzw. hattest regelmäßig über einen längeren Zeitraum bei einer Familie zu babysitten, hast du die 200 Stunden schnell zusammen. Ist die Minimalstundenzahl erreicht, kannst du auch die gesammelte Erfahrung innerhalb deiner Familie sowie schon etwas länger zurückliegende Erfahrungen in der Kinderbertreuung einbringen. Die Kinderbetreuung ist ein wichtiges Kriterium für Gastfamilien, die sich zahlreiche Bewerbungsunterlagen ansehen und vergleichen. Es ist aber auch für dich selbst relevant viel Erfahrung mit Kindern gesammelt zu haben. Nur so kannst du wirklich beurteilen, ob ein Au pair Jahr das Richtige für dich ist. Schnell wirst du ‚deine‘ Kinder ins Herz schließen, aber auch feststellen, dass es nicht immer leicht ist, Kinder zu betreuen. Daher solltest du dir wirklich sicher sein, dass du dieser Herausforderung gewachsen ist. Eine optimale Vorbereitung kann also nur hilfreich sein.