Welche Erwartungen hat meine Au pair Gastfamilie an mich?

Deine Gastfamilie wird davon ausgehen, dass du dich ausgiebig mit den Programmregeln vertraut gemacht, die entsprechenden Erfahrungen gesammelt hast und mindestens die im Vertrag vereinbarte Zeit in ihrer Familie leben und arbeiten möchtest. Als Au pair solltest du eine sehr positive Einstellung zum Familienleben haben. Deine Gastfamilie kann von dir erwarten, dass du flexibel bist und dich an ihre kleine Familienwelt und deren Regeln anpasst.

Es ist  zum Beispiel durchaus üblich, dass die Gasteltern dir sagen, wann du nach einer Verabredung nachts wieder zu Hause sein sollst. Gerade in der ersten Zeit wird sich deine Familie vielleicht Sorgen um dich machen, da du noch fremd in der Gegend bist. Stell dich am besten darauf ein, besonders in der Anfangszeit immer relativ früh zurückzukommen, insbesondere, wenn deine Arbeitszeit am nächsten Tag sehr früh beginnt. Als Faustregel gilt meist acht Stunden vor Arbeitsbeginn zuhause zu sein, damit du genügend Schlaf bekommst und fit für Spiele, Spaß und Herausforderungen mit den Kindern bist. Denke daran, auch wenn du erwachsen bist, bist du letztlich auch Gast in einer anderen Familie und solltest deren Regeln akzeptieren. Zudem bist du natürlich auch Botschafter deines Heimatlandes und möchtest einen zuverlässigen und sympathischen Eindruck hinterlassen.

Du lernst eine andere Kultur nicht dadurch kennen, dass du daneben stehst und alles beurteilst, sondern nur, indem du teilnimmst und dich integrierst. Auch solltest du diplomatisch sein. Lass dich auf kulturelle Unterschiede ein und akzeptiere, dass „anders“ nicht immer „schlechter“ oder „besser“ ist.