Muss ich in den USA während meines Au pair Programms Steuern zahlen?

Jahrelang war das wöchentliche Taschengeld für Au pairs von der amerikanischen Steuer befreit. Aufgrund der letzten Gehaltserhöhungen auf wöchentlich 195,75 US$ ist es nun so, dass du als Au pair mit deinem Verdienst/Stipend über die jährliche Steuerfreibetragsgrenze gelangst. Es ist also kein Taschengeld im eigentlichen Sinn, wie wir es alle aus unserer Schulzeit kennen. Daher ist es wahrscheinlich, dass du eine Steuer darauf zahlen musst. Lediglich wenn du in einem Kalenderjahr weniger als vier Monate in den USA gelebt hast, musst du keine Steuern abgeben. Sicherheitshalber solltest du das Geld sparen, um zum 15. April eines Jahres die Steuern rückwirkend zahlen zu können. Das sind etwa drei Wochengehälter, also ca. 600 US$.

Bis zum 15. April eines Jahres solltest du auf jeden Fall ein Formular ausfüllen: das 1040NR-EZ oder das 1040NR. Nähere Informationen dazu findest du auch in unserem Au Pair Handbuch und in deinem MyAuPairCare Portal. Am besten du besprichst das vor Ort noch einmal mit einem Steuerberater - eventuell mit dem deiner Gastfamilie. Dieser kennt sich mit den Steuergesetzen des entsprechenden Bundesstaates sicherlich am besten aus und sollte dir am ehesten weiterhelfen können.