Wann erfahre ich, welche Schüleraustausch Gastfamilie sich für mich entschieden hat? Welche Informationen bekomme ich über die Familie?

Grundsätzlich gilt: Wenn du dich früh bewirbst, hast du bessere Chancen auf eine frühe Platzierung. Aber Vorsicht: Eine frühe Platzierung bedeutet nicht automatisch, dass sich bis zu deiner Ausreise nichts mehr ändern kann. So könnte es beispielsweise passieren, dass ein Teilnehmer zwar schon im Februar den ersten Kontakt mit seiner zukünftigen Gastfamilie hat. Im Mai erfährt er dann jedoch, dass der Gastvater überraschenderweise aus beruflichen Gründen versetzt worden ist und die gesamte Familie notgedrungen umziehen muss. In der neuen Situation sieht die Familie jetzt keine Möglichkeit mehr, sich um ein Gastkind zu kümmern. Dann muss Ayusa-Intrax oder unsere Partnerorganisation im Mai eine neue Familie finden. So etwas passiert zwar selten, kann aber vorkommen. Bewerber müssen auch damit rechnen, erst im Juli oder August die Gastfamilieninformationen zu erhalten. Die Gastfamiliensuche ist ein aufwendiger und zeitintensiver Prozess. Viele Familien sind recht spontan und wissen im Winter noch gar nicht genau, wie der folgende Herbst für sie beruflich aussehen wird. Wenn eine Familie fest zusagt, kann es immer noch sein, dass die Schule, in deren Bezirk die Familie wohnt, keinen freien Platz mehr hat. Dann muss eine neue Familie gesucht werden. Aus der Erfahrung wissen wir, dass das Programm tatsächlich erst mit der Begrüßung am Flughafen beginnt. Der Erfolg des Programms und die gegenseitige Sympathie sind unabhängig davon, wie lange man vorher schon in Kontakt stand.

Hat sich eine Familie für dich entschieden, erhältst du die ersten Informationen zu deiner zukünftigen Gastfamilie, deinem Wohnort und zu deiner Schule vor Ort. Durch euren persönlichen Kontakt wirst du vor deinem Abflug von der Gastfamilie sicher noch weitere Informationen und auch Fotos per E-Mail bekommen.