Schule in Ecuador

Der Unterricht in Ecuador erfolgt im traditionellen Klassenverband und ist für dich zu Beginn deines Austausches eine echte Hilfe, dich schnell einzugewöhnen und neue Freundschaften zu schließen. Entsprechend deines Alters teilt dich die Schule in eine Stufe ein. Austauschschüler sind an ecuadorianischen Schulen viel seltener als z. B. in den USA, und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass du der oder die einzige an deiner Schule sein wirst. Doch keine Sorge - deine Mitschüler werden sehr interessiert sich, dich kennenzulernen und so wirst du schnell Anschluss finden. Am Nachmittag bieten einige Schulen AGs an, in denen du auch außerhalb der Klassengemeinschaft Gleichaltrige treffen und natürlich auch dein Spanisch verbessern kannst!

Das ecuadorianische Schulsystem

Nach sechs Jahren Grundschule besuchen ecuadorianische Jugendliche das Colegio, das man nach weiteren sechs Jahren mit der Hochschulreife abschließen kann. In den letzten zwei oder drei Jahren spezialisieren sich die ecuadorianischen Schüler in einer bestimmten Fachrichtung (wie z.B. in eine naturwissenschaftlichen oder humanwissenschaftlichen Zweig), wobei die meisten Austauschschüler im humanwissenschaftlichen Bereich eingestuft werden.

Das Schuljahr in Ecuador

Schuljahr Beginn: September
  Ende: Juli
Schulzeiten Montag bis Freitag
  7:00 Uhr - 14:00 Uhr
  Mittagessen gibt es in der Regel zu Hause in der Gastfamilie
Ferien 10 Wochen Sommerferien (Juli - September), 1 Woche Weihnachtsferien & 1 Woche im Februar
Pflichtfächer Spanisch (Literatur), Englisch, Mathematik, Sport und Religion

Schuluniform und Dress Code

An vielen Schulen in Ecuador ist das Tragen einer Schuluniform Pflicht. Besteht keine konkrete Kleidervorgabe, gibt es meist einen sehr strengen Dress Code. No-Gos sind hier: kurze Röcke, kaputte Jeans, knappe Kleidung, Make-Up, Schmuck, außergewöhnliche Haarfrisuren oder gefärbten Haare. Wenn du dir unsicher bist, was an deiner Schule erlaubt ist, verzichte die ersten Tage am besten auf all die genannten „Tabus“ und orientiere dich an deinen Klassenkameraden. So bekommst du den besten Eindruck davon, was an deiner Schule tragbar ist und was nicht.

Deine Freizeit in Ecuador

Das Mittagessen wird in Ecuador entweder in der Schule oder zu Hause in der Gastfamilie eingenommen. Danach hast du Zeit für deine Hausaufgaben und für sportliche und andere außerschulische Aktivitäten. In Privatschulen werden häufig Sport-, Medien- und Kunst-AGs angeboten. Vielleicht entdeckst du ganz neue Talente während deines Schüleraustausches in Ecuador!