Gastfamilien in Schweden

Dein neues Zuhause in Schweden

Schweden  gelten als sehr höflich und zurückhaltend. Es kann also sein, dass deine Gastfamilie auf dich erst einmal schüchtern oder reserviert wirkt. Aber wenn das Eis erstmal gebrochen ist, wirst du schnell ein sehr herzliches Verhältnis mit deiner Gastfamilie aufbauen und merken, dass du dich komplett auf sie verlassen kannst. Die Schweden lieben es, Menschen aus aller Welt kennenzulernen, auch weil ihr eigenes Land nicht so viele Einwohner hat. Du wirst schnell merken, dass du kaum mit Vorurteilen zu tun haben wirst und dass alle dich tatkräftig dabei unterstützen, dich gut in die schwedische Gesellschaft zu integrieren.

Die Schweden sind sehr aktiv und am Wochenende meist draußen und bei Aktivitäten in der Natur anzutreffen. Außerdem haben viele Familien eine Stuga, ein Sommerhaus, in dem sie in der wärmeren Jahreszeit viel Zeit verbringen.

Familienleben in Schweden

Unsere Gastfamilien sind sehr vielseitig, viele bestehen aus Vater, Mutter und zwei Kindern, doch gibt es natürlich auch Patchwork  Familien und alleinerziehende Mütter und Väter. Egal in was für eine Familienkonstellation du kommst, deiner schwedischen Gastfamilie liegt sehr viel daran, dass du dich bei ihnen wohlfühlst und du während deines Schüleraustausches in Schweden viel über den schwedischen Lebensalltag erfährst. Schwedische Jugendliche genießen große Freiheiten und sind sehr unabhängig. Natürlich gibt es dennoch Regeln und Pflichten im Haushalt. Dies gilt auch für dich als Auslandsschüler, du wirst eben in allen Punkten wie die eigenen Kinder der Gastfamilie behandelt. Keinen „Gaststatus“ zu haben, wird dich deiner Gastfamilie letzten Endes viel näher bringen.

Man sagt zwar, dass die Schweden eher reserviert und zurückhaltend sind, das traf auf meine Familie aber nicht zu und darüber war ich auch sehr froh.  

Schüleraustausch Schweden, Erfahrungsbericht, Gastfamilie, Pferd

Meine Gastfamilie hat mir sehr geholfen in allen Ansichten, sie haben das halbe Jahr zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht und ein solches Erlebnis kann dir auch keiner mehr nehmen.
 
Charlotte