auslandsjahr und beziehung

Auslandsjahr und Beziehung: Wie und warum ihr es doch schaffen könnt

von Gastautor
Verfasst am 8. November 2018

In diesem Gastblogbeitrag berichtet Austauschschüler Lennart, wie er und seine Freundin die Zeit im Ausland ohne einander überstanden haben und gibt Tipps, wie sich Auslandsjahr und Beziehung miteinander vereinbaren lassen.

auslandsjahr freund
Auslandsjahr und Beziehung – kein leichtes Thema für Austauschschüler.

Mein Kumpel war auch schon im Ausland und meinte zu mir, wenn ich dort Single bin, würde ich wie er das beste Jahr meines Lebens haben. Jemand anderes meinte zu mir: „Augen zu und Schluss machen, das hält den Schmerz gering“, weil die Beziehung sonst sehr langsam auseinander bricht. Außerdem würde man sich die Auslandserfahrung verderben, wenn man Nacht um Nacht am Handy streitet und sich am Ende doch trennt. Da ist wohl was Wahres dran. Ungefähr 9 von 10 Beziehungen überleben das Jahr nicht.

In der Anfangszeit im Ausland hat man extrem viel um die Ohren: Tausend Leute wollen einen kennenlernen, mit einem reden, Zeit verbringen und einem alles Mögliche zeigen! Da ist man ohnehin schon völlig überfordert und vergisst sehr schnell die Welt zu Hause. Wenn man dann auch noch nicht schläft, um mit der Freundin/dem Freund facetimen zu können, rollen Berge von Problemen auf einen zu. Man ist komplett übermüdet, leicht gereizt, schnell überfordert und unmotiviert. Alles absolute Killer, wenn man versucht, sich in der Gastfamilie einzuleben und in der Schule Freunde zu finden.

Und auch zu Hause dreht sich die Erde weiter. Die Freundin/der Freund kommt in einen neuen Jahrgang, lernt haufenweise neue Leute kennen, geht feiern usw. Wenn man dann aber nicht jeden Abend anruft, ist der Partner todtraurig. Doch wenn man sich jeden Abend aufs Zimmer verzieht, macht sich die Gastfamilie Gedanken…

Auslandsjahr und Beziehung: Eine Herausforderung

schüleraustausch beziehung
Lennarts Geschichte zeigt, dass eine Fernbeziehung auch beim Schüleraustausch gelingen kann.

Was man meiner Meinung nach tun sollte? Auf Pause drücken und den Kontakt trotzdem halten. Allerdings sollte man nicht mit der Erwartung ins Ausland starten, dass man sich nach einem Jahr einfach so wieder in die Arme fallen wird. Aber man sollte auch nicht Schluss machen mit der Ansage: „Sorry, ich habe da drüben mehr Spaß, wenn ich Single bin!“ Wenn man mit einem positiven Gefühl auseinandergeht, sich dann nach 10 Monaten wiedersieht und es immer noch passt? Was hindert einen dann daran, wieder zusammen zu kommen?

Auch ich habe mich ein halbes Jahr bevor es los ging unsterblich in ein Mädchen verliebt. Auch ich verzweifelte immer mehr, je näher der Tag meines Abfluges kam. Und wenn man rational und realistisch denkt, macht man in dieser Phase lieber eine Pause mit der Beziehung. Aber mal ehrlich: Wer bringt das schon übers Herz? Nach langem hin und her entschloss ich mich jedenfalls, mit meiner Freundin zusammenzubleiben. Ich brachte es einfach nicht übers Herz, lediglich aus organisatorischen Gründen eine Beziehung zu beenden, die glücklich und perfekt lief. Wer konnte mir garantieren, dass ich jemals wieder so jemanden treffen würde?

In den USA bin ich dann in eine christlich-orthodoxe Familie gekommen, in der Daten ohnehin außer Frage stand. Es ist also keineswegs garantiert, im Ausland auf einmal der größte Playboy werden zu können, wie viele denken. Dazu hatten meine Freundin und ich einen riesigen Vorteil: Sie ist genau wie ich in die USA gegangen, ungefähr zur gleichen Zeit. Besuchen konnten wir uns zwar nicht, aber immerhin gab es keine 7 Stunden Zeitverschiebung zwischen uns. Das war Gold wert: Eine Freundin von mir musste unter der Woche abends bis 10 Uhr wach bleiben, um ihren Freund nach der Schule zu erwischen.

image_intro

Bestelle dir hier unverbindlich unser kostenloses Informationsmaterial zu unseren Programmen!

image_brochure_schueleraustausch
image_brochure_aupair
image_brochure_worktravel
Unsere aktuellen Programme

Tipps für die Fernbeziehung

  • Ihr braucht irgendetwas Krasses, auf das ihr euch freuen könnt. Etwas Großes, sozusagen als „Belohnung“, wenn ihr die 10 Monate überstanden habt. Mir beispielsweise hat die Tatsache sehr geholfen, dass ich wusste, egal wie groß das Heimweh war – in ein paar Monaten würde ich 3 volle Wochen lang mit meiner wunderschönen Freundin in Griechenland am Strand liegen.
  • Gebt euch vor allem in den ersten Wochen Zeit. Während dein Partner in der Heimat große Sehnsucht nach dir hat, wirst du nicht mal die Zeit haben, überhaupt über die Beziehung nachzudenken. Alles ist neu, aufregend, ablenkend und man will dir alles zeigen. Zusammen mit der Zeitverschiebung könnt ihr ausgiebige Telefonate komplett vergessen. Also stellt euch darauf ein und seid auf keinen Fall enttäuscht, wenn erstmal nichts vom anderen kommt.
  • Übertreibt es nicht mit dem Facetimen. Je mehr man sich sieht und hört, desto schlimmer vermisst man sich. Ein- zweimal die Woche ist eine gute Mitte, sonst hat man sich schnell nichts mehr zu sagen und wird nur jedes Mal traurig, wenn man den Partner wiedersieht.
  • Schreibt euch Briefe. Einen mit Mühe handgeschriebenen Brief im Postkasten zu finden, der sogar nach dem Partner duftet, haut einen um. Das lässt die Liebe wieder durch die Decke gehen und man kann ihn sich immer wieder durchlesen, daran riechen… Klingt nach unfassbar kitschigem Mädchenkram, ist aber (gebe sogar ich als Junge zu) in dieser Situation genau das, was man braucht.
auslandsjahr und beziehung
Trotz Liebeskummer sollte man sich im Auslandsjahr nicht zurückziehen, sondern die Zeit nutzen.

Auslandsjahr und Beziehung: Happy End

Ich bin jetzt seit einem halben Jahr aus den Staaten zurück und bin mit meiner Freundin bald seit zwei Jahren zusammen. Die Fernbeziehung war extrem hart. Ob man sich das antun will, muss man selber wissen. Doch in meinem Fall hat es sich gelohnt! Sobald man einmal so eine Zeit zusammen durchgestanden hat, schweißt das quasi auf ewig zusammen.
Ich bin überglücklich, an dieser Beziehung festgehalten zu haben, über alle Schwierigkeiten hinweg. Ich musste echt oft nein sagen, doch es hat es sich mehr als gelohnt, sich durch eine Fernbeziehung zu beißen.

Andere Beiträge die dich interessieren könnten
elternbrief gastfamilie
kulturelle unterschiede usa deutschland
Schüleraustausch
Erfahrungsberichte
Instagram Showcase
instagram.com/ayusaintrax
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media