Dresscode Auslandspraktikum: Andere Länder, andere Business-Kleidung!

von Julia
Verfasst am 16. Mai 2017

Kleidung ist immer ein sensibles Thema. Persönlicher Geschmack trifft auf Dresscode und lässt die Entscheidung nach dem richtigen Outfit schon mal zur Mammutaufgabe werden. Gerade im Ausland lauern einige Fettnäpfchen auf Praktikanten.

Die Vorstellungen von eleganter Businesskleidung sind so unterschiedlich wie die einzelnen Länder. Aus diesem Grund haben wir dir einige Tipps für das perfekte Businessoutfit für dein Auslandspraktikum zusammengestellt.

dresscode auslandspraktikum

Dresscode Auslandspraktikum: Dunklere Farben dominieren die Geschäftswelt.

Dress for success in den USA

Kleidung ist zwar auch in den USA Geschmackssache, aber nicht in beruflicher Hinsicht. Die dortigen Gepflogenheiten sind extrem konservativ und orientieren sich an verschiedenen Dresscodes. Im Büro gilt meistens „Business Standard“. Das heißt für Männer dunkler Anzug und ein weißes oder blaues Hemd mit Krawatte. Aber Obacht bei der Wahl des kompetenten Halsbinders: Männer sollten keine roten Krawatten tragen, da sie zu sexy wirken.

Frauen sind mit einer lockeren Kombination aus Bluse und Rock (möglichst unterhalb des Knies endend) oder einem schlichten, nicht zu figurbetonten Kleid auf der sicheren Seite. Außerdem müssen Kostüme immer mit Feinstrumpfhosen kombiniert werden.

Am „Casual Friday“ gilt die Kleiderordnung „Business Casual“. Hier ist es besonders leicht, Fehler zu begehen, da „Casual“ leicht überbewertet werden kann. Bitte nicht zur gemütlichen Jeans mit T-Shirt greifen, denn auch am Freitag gilt es, Regeln zu beachten: So ist es z. B. in Ordnung, den Hemdkragen offen zu lassen. Nicht okay ist es aber, das Hemd über der Hose zu tragen. Bei Unsicherheit ist es empfehlenswert, sich an den Leuten zu orientieren, die in der Business-Hierarchie über dir stehen.

kleidung praktikum ausland
Dresscode Auslandspraktikum: Mit einem Anzug machst du als Mann nie was falsch.

Kanadier mögen’s ordentlich

In der kanadischen Arbeitswelt wird auf saubere und frische Kleidung besonders Wert gelegt. Dreckige Schuhe sind ebenso ein No-Go wie unrasierte Beine bei Frauen oder weiße Socken zur dunklen Hose. Darüber hinaus gelten kurze Hosen in der Arbeitswelt als Affront, akkurat gebügelte Hemden mit der passenden Krawatte hingegen als ein Muss.

Frauen sollten sich im Büro eher bedeckt halten, wobei ähnliche Richtlinien wie in den USA gelten: nicht zu kurze konservative Kostüme mit hautfarbener Feinstrumpfhose.

Japan: Kleider machen Leute

Neben einem gepflegten Erscheinungsbild achten Japaner besonders auf die Qualität der Kleidung. In Japan ist Kleidung ein Statussymbol und sollte daher nicht billig wirken. Neben den beschriebenen, konservativen Richtlinien aus den USA solltest du in Japan besonders auf sauberes, gepflegtes Schuhwerk und löcherlose Socken achten.

Doch auch beim Herausputzen bitte nicht übertreiben, da Duftwolken bestehend aus After-Shave, Parfüm oder stark riechendem Deo absolut verpönt sind. Hier gilt klar: Weniger ist oft mehr. Für Damen auch in Hinblick auf bunte Nagellacke und Make-up.

dresscode japan praktikum
Auf die Qualität der Kleidung kommt’s in Japan an!

Edel, edel — in Frankreich geht es modisch zu

Wer an Frankreich denkt, denkt an Baguettes, Käse und Mode. Franzosen legen sehr viel Wert auf Stil und angesagte Trends. So sind sie auch in der Businesswelt stets schick und teuer angezogen, daher empfiehlt es sich, es ihnen gleich tun.

Genau wie in Asien und Amerika sind dunkle Anzüge mit Krawatte und edle Kostüme immer eine gute Wahl. Bei manchen Einladungen wird die Kleiderordnung mit „Tenue de soirée“ und „Tenue de ville“ angegeben. „Tenue de soirée“ bedeutet Abendgarderobe und setzt das Tragen eines dunklen Anzugs mit Krawatte beziehungsweise eines Abendkleides voraus. Bei „Tenue de ville“ wird ein legerer Anzug beziehungsweise ein Cocktailkleid erwartet.

Dresscode Auslandspraktikum: Auf die Krawatte kommt es an

Vorsicht bei gestreiften Krawatten! In England stellt das Krawattenmuster die Geschäftsleute immer wieder vor eine Herausforderung. Dort stehen bestimmte Streifenkombinationen für die Zugehörigkeit zu einer Studentenverbindung oder dem Militär.

Um Verwechslungen oder Fehldeutungen zu vermeiden, solltest du daher eher zu Krawatten greifen, die einfarbig sind. Auch in England hat Stil Tradition, wobei im Büro ein dunkler Anzug (kein brauner!) oder Kostüm angebracht ist. Für Frauen gilt: keine offenen Schuhe oder Röcke ohne Strumpfhose!

Andere Beiträge die dich interessieren könnten
Instagram Showcase
instagram.com/ayusaintrax