Englisch-Notfallset: Die wichtigsten Vokabeln im Alltag

von Gastautor
Verfasst am 24. Mai 2018

There goes me a light up – hast du solche oder andere Sätze auch schon gehört und dir kringeln sich die Ohren? Dann solltest du diesen Beitrag aufmerksam lesen, denn wir haben für deinen Schüleraustausch ein Englisch-Notfallset zusammengestellt, das dir den sprachlichen Einstieg erleichtern soll! Neben allgemeinen Vokabeln haben wir typische Fehler aufgedeckt und praktische Infos für deinen Alltag als Austauschschüler in den USA gesammelt.

englisch-notfallset
Mach dir keine Sorgen auf deinem Hinflug. (c) Ayusa-Intrax

You are on the woodway

Versprecher gehören dazu und sorgen für den nötigen Spaß am Lernen einer neuen Sprache. Damit aber aus „brav“ nicht „brave“ und aus „Mais“ nicht „Mice“ wird, kannst du hier einige allgemeine Vokabeln lesen, die nicht unbedingt zum Schulenglisch gehören, aber gerne vor Ort falsch verwendet werden.

Deutsch Englisch
Radiergummi eraser
Drogerie drug store
Feiertag holiday
Benzin gas
Gymnasium high school
Fitnessstudio/Sporthalle gym(nasium)
Toilette restroom
Handtasche purse
Cornflakes cereal
Kassenbon/Rechnung: receipt
Koch chef
Gut gemacht! good job
Schön und gut! fair enough
Nicht der Rede wert no worries
Kann ich Ihnen behilflich sein? Can I give you a hand?

Und sollte es doch zu der ein oder anderen Situation kommen, in der dir einfach die Worte fehlen, dann helfen immer noch Wörterbuch, Hände und Co.

Englisch-Notfallset: I think I spider

Von Missverständnissen kommen wir zu Fehlern, die auch immer wieder gerne gemacht werden. Zum Beispiel sitzen bei Deutschen im Ausland die Leute außergewöhnlich oft auf und nicht am Tisch oder werden beim Bestellen von Hot Dogs selbst zum Essen („Can I become a hot dog, please?“).

Neben lustigen Irrtümern kannst du dich auch ganz schön blamieren oder in missliche Situationen geraten. Um zumindest ein paar zu vermeiden, gibt es hier eine kleine Übersicht:

Bist du fertig (z.B. mit dem Essen)? Are you done? Nicht: Are you ready?
Essen bestellen I’ll have… Nicht: I’ll take…”/ “I want…”
Höflich sein Thank you/You’re welcome Nicht: please
Hotdog bestellen Can I get a hot dog please? Nicht: Can I become a hot dog please?
Am Tisch sitzen Sit at a table Nicht: Sit on a table
Hunger haben I am hungry Nicht: I have hunger

I know how the bunny is running

In der englischen Sprache werden häufig und viele Abkürzungen verwendet, vor allem im geschrieben Englisch sind sie immer wieder zu finden. So werden Münzen oft nicht bei ihrem Wert, sondern wie bei uns früher der „Groschen“, mit einem Namen benannt. Das sorgt besonders an der Kasse für Verwirrung. Aus diesem Grund haben wir ein paar nützliche Abkürzungen und praktisches Wissen für dich gesammelt.

Weihnachten Xmas – Christmas
Fußgängerüberweg Xing – Crossing
Etwas selber machen DIY – Do it yourself
Zu deiner Info FYI – For your information
So schnell wie möglich asap – As soon as possible
Münzen Penny (1 cent), Nickel (5 cent), Dime (10 cent), Quarter (25 cent)

Mit dem Englisch-Notfallset can come what want!

vokabeln englisch
Du bist bestens vorbereitet. (c) Ayusa-Intrax

Genau! Jetzt kann kommen was wolle, denn du hast ja aufmerksam gelesen und einige Dinge gelernt. Es kann dir nichts mehr passieren! Also nur Mut beim Sprechen und viel Spaß!

image_intro

Bestelle dir hier unverbindlich unser kostenloses Informationsmaterial zu unseren Programmen!

image_brochure_schueleraustausch
image_brochure_aupair
image_brochure_worktravel
Unsere aktuellen Programme

Andere Beiträge die dich interessieren könnten
Instagram Showcase
instagram.com/ayusaintrax