Vorbereitungstreffen in Hamburg

Vorbereitungstreffen 2019 in Hamburg: Halbzeit bei den VBTs

von Vanessa
Verfasst am 23. Mai 2019

Am vergangenen Wochenende hat das zweite von insgesamt vier Vorbereitungstreffen in Hamburg stattgefunden. Mit mehr als 70 Schülern hat das Team von Ayusa-Intrax die auslandsbegeisterten Schüler bei interaktiven und spannenden Workshops auf ihr bevorstehendes Abenteuer vorbereitet.

„Ich gehe nach Kanada und du?“

Nach erfolgreichem Check-In aller Schüler am Samstagmorgen, die aus den unterschiedlichsten deutschen Städten und sogar bis aus Heidelberg angereist sind, tauten die Schüler nach anfänglicher Schüchternheit auf, um sich mit „Gleichgesinnten“ zu verbünden.

Kulturworkshop: In kleinen Workshop-Gruppen haben die Schüler sich nicht nur besser kennengelernt, sondern auch die wichtigsten Fakten über ihr zukünftiges Gastland und deren Kultur von uns erhalten. Neben den Themen Integration und Grenzen der Anpassung, gab es interessante Ergebnisse zur Fremd- und Selbstwahrnehmung der eigenen und der anderen Kulturen. So ist der stereotypische Deutsche laut unseren Schülern unter anderem:

vbt 2019 hamburg

Partnerarbeit beim Kulturworkshop (c) Ayusa-Intrax
  • pünktlich
  • ehrgeizig
  • spießig
  • emotionslos
  • humorlos

Liebe Schüler, ist das nicht ein Grund mehr, eurem zukünftigen Gastland zu zeigen, dass ihr kein klischeehafter Stereotyp seid? Zumindest was die negativen Aspekte angeht. Denn Pünktlichkeit zum Unterrichtsstart ist in jedem Austauschland wichtig, wenn man nicht gleich mit Nachsitzen in das Schuljahr starten möchte.

Anschließend wurden in Fünfer-Teams verschiedene Frage- und Problemstellungen zur Gastfamilie bearbeitet und vorgestellt. Die Schüler haben verinnerlicht, dass Kommunikation und Toleranz sehr wichtig sind, um Problemen und Missverständnissen vorzubeugen. Die Austauschschüler sollten versuchen, sich an ihre Gastfamilie anzupassen, aber nicht um jeden Preis.

Fazit: Kultur ist nicht besser und nicht schlechter. Sie ist anders: respektieren und akzeptieren statt bewerten und urteilen!

„Wie war dein erster Schultag in Amerika?“

Tipps und Tricks von unseren Returnees: Am Nachmittag haben wir dann wertvolle Unterstützung von drei ehemaligen Ayusa-Intrax-Teilnehmern erhalten. Die Heimkehrer haben ihre Erfahrungen mit den Schülern geteilt und sämtliche Fragen beantwortet, die ihnen durch den Kopf gingen. Dabei wurden wertvolle Tipps zum ersten Schultag, dem Start in der Gastfamilie und der Freizeitgestaltung weitergegeben. Darauf folgte das Gruppenfoto in einheitlichem Ayusa-Look und ein amüsantes Bewegungsspektakel unserer Schüler, bevor dann das Abendessen anstand.

vorbereitungstreffen ayusa
Auch beim Vorbereitungstreffen kommt Spaß und Bewegung nicht zu kurz (c) Ayusa-Intrax

Abendprogramm: Nach der Zimmerverteilung sind wir mit einem gemeinsamen Abendessen in das After-Workshop-Programm gestartet. Ein kurzer Spaziergang hat die Schüler anscheinend so erschöpft, dass im Anschluss sämtliche Snack- und Getränkevorräte unter die Arme geklemmt wurden und es nur noch hieß: Entspannt Film schauen, Billard spielen oder einfach zusammensitzen und quatschen bis die obligatorische Nachtruhe dem bunten Treiben ein Ende gesetzt hat.

„Wie viel Gepäck darf mein Kind mitnehmen?“

Hallo Mama, Hallo Papa hieß es bereits am nächsten Morgen, als die Eltern der Schüler zum letzten Programmpunkt des Wochenendes zusammenkamen. Bei einer gemeinsamen Präsentation haben sowohl die Eltern als auch die Teenies nochmal wichtige Informationen erhalten. Themen waren einerseits Visumsunterlagen und Versicherung und andererseits Regeln und Verhalten im Gastland. Außerdem hatten die Eltern die Chance, unser Team persönlich kennenzulernen und noch alle offenen Fragen zu stellen.

Die häufigsten Fragen der Eltern:

  • Reicht wirklich nur ein Koffer oder sollen wir Zusatzgepäck buchen?
  • Wie ist das mit dem Handy im Ausland? Kann man eine Sim-Karte kaufen?
  • Wie läuft das Visumsverfahren ab?

Damit ihr auch wisst, wie ihr euren Auslandsaufenthalt in 23KG packen sollt, stöbert doch mal durch die ultumative Packliste für den Schüleraustausch.

vorbereitungstreffen
Unsere Schüler beim Vorbereitungstreffen in Hamburg – viel Spaß im Ausland wünscht Ayusa (c) Ayusa-Intrax

Alles in allem hatten wir ein tolles Wochenende mit sehr netten Schülern und wünschen ihnen das Beste für ihre Auslandsaufenthalte, denen sie wieder einen Schritt nähergekommen sind.

Next Stop: Berlin Vorbereitungstreffen – wir kommen!

Andere Beiträge die dich interessieren könnten
elternbrief gastfamilie
kulturelle unterschiede usa deutschland
Schüleraustausch
Erfahrungsberichte
Instagram Showcase
instagram.com/ayusaintrax
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media