Very British Sportsguide

Very British: Diese beiden Sportarten lieben die Engländer!

von Isabell
Verfasst am 15. Dezember 2022

Engländer lieben Sport, weswegen du davon ausgehen kannst, dass du während deines Schüleraustauschs in England mit den folgenden zwei Sportarten in Berührung kommen wirst. Ob es nun beim gemütlichen Abendessen mit der Gastfamilie ist oder beim Relaxen mit Freunden: Rugby und Cricket sind in aller Munde. Damit du mitreden kannst, erklären wir dir hier einmal wie die beiden Sportarten grundlegend funktionieren!

Finde Freunde fürs Leben beim Rugby spielen!

Rugby

Eine der wohl bekanntesten und wohl auch härtesten Sportarten Englands ist Rugby. Entwickelt wurde sie auf Basis der britischen Fußballregeln, hat sich aber im Laufe der Zeit stark gewandelt!

Beim Rugby wird, wie auch beim American Football, ein eiförmiger Ball geworfen jedoch ohne irgendwelche Schutzkleidung. Es gibt zwei Mannschaften, welche jeweils aus 15 Spieler:innen bestehen.

Der eiförmige Ball wird beim Rugby mit Füßen gekickt oder mit den Händen geworfen. Das Ziel ist es den Ball auf der gegnerischen Seite über die oberste Stange des Tores zu manövrieren, wobei nur nach hinten geworfen werden darf. Während des gesamten Spiels gilt weiterhin, dass nur Spieler:innen, die den Ball halten von anderen Spieler:innen attackiert werden dürfen. Dies hört sich wahrscheinlich sehr rabiat an, aber es ist tatsächlich im Regelwerk vorgesehen, dass Spieler sich umklammern, tiefhalten und zu Boden bringen dürfen. Es ist also nichts für leichte Gemüter, aber alles in allem ein Riesen Spaß und eine tolle Sportart, um Kontakte zu knüpfen. 🙂

Cricket

Auf den ersten Blick ähnelt Cricket sehr der bekannten amerikanischen Sportart Baseball, ist aber tatsächlich sehr viel traditionsreicher. Zur Cricket-Ausrüstung gehören zum einen ein flacher Holzschläger (engl. Bat) und zum anderen ein roter Ball sowie Tore, welche in der Fachsprache als Wicket bezeichnet werden.

Während eines Cricket-Spiels treten zwei Mannschaften mit jeweils elf Spielern gegeneinander an. Hierbei ist immer eine die Schlag- und eine die Feldpartei. Es werden zwei Runden (engl. Innings) gespielt, welche in der Profiliga jeweils 50 Overs beinhalten. Ein Spiel dauert also mehrere Stunden bis Tage – einfach wahnsinn! In jedem Fall ist es so, dass sich zwei Spieler der Schlagpartei und elf Spieler der Feldpartei gegenüberstehen. Es entsteht also ein mitreißender Wettkampf zwischen Batsmen (Schlagmännern) und dem Bowler (Werfer). Ziel ist es hierbei schließlich, dass der Werfer das Wicket mit dem Ball trifft und zerstört. Währenddessen versucht der Batsman den Ball so weit wie möglich über das Spielfeld zu schlagen. Solange der Ball nicht bei einem der beiden Tore ankommt, hat der Batsman die Aufgabe so oft es geht zwischen diesen hin- und her zu laufen. Ist er hierbei erfolgreich, erhält er Siegpunkte für jedes erreichte Tor solange der Ball noch nicht wieder da ist. Aufgabe des elfköpfigen Feldteams ist es also, den Ball so schnell wie möglich zurück zum Spielfeld zu bringen. Wie du merkst, ist Cricket also ein sehr aktiver Sport, der dich sicherlich fit halten wird.

Cricket ist eine Sportart, die du an fast jeder englischen Schule spielen kannst.

England hat neben seiner wunderschönen Landschaften also auch kulturell und sportlich einiges zu bieten. Ein Schüleraustausch dort lohnt sich sehr und ist eine unvergessliche Erfahrung, die du nicht missen möchtest. Leg also direkt los und informiere dich auf unserer Programmseite näher über deine Möglichkeiten.

Andere Beiträge die dich interessieren könnten
Eltern berichten: So war unsere Schüleraustausch Erfahrung
Schüleraustausch
Erfahrungsberichte
Share your Story: Angelina in Wyoming
Schüleraustausch
Allgemein
Instagram Showcase
instagram.com/ayusaintrax
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media