Adventskalender

Christmas Countdown – Ideen fürs Adventsbasteln: Als Au pair durch die Adventszeit mit tollen und kreativen Bastelideen

von Vanessa
Verfasst am 14. November 2019

Für die Meisten steht die schönste Jahreszeit voraus und das bedeutet auch, kreativ zu werden. Du möchtest einen Adventskalender für deine Gastkinder selber machen oder Weihnachtsdeko mit den Kids basteln? Hier gibt es ein paar Tipps für kreatives Adventsbasteln. Denn was gibt es Schöneres als etwas, das nicht nur von Herzen kommt, sondern auch mit viel Herz zusammengeschustert wurde?

Türchen für Türchen…

Der Adventskalender ist der vorweihnachtliche Begleiter und lässt uns jeden Morgen 24 Tage lang rätseln, welche Überraschung auf uns wartet. Und auch deine Gastkinder werden sich freuen. Bei den Gastfamilien ist der Brauch eines Adventskalenders zwar bekannt, aber noch lange nicht so verbreitet, wie du es aus deiner Heimat gewohnt bist. Umso schöner ist es, die überraschten und funkelnden Kinderaugen am 1. Dezember zu sehen. Mit dieser Bastelidee gelingt dir der Überraschungsmoment sicher.

Der Pappbecher-Adventskalender – was du brauchst und wie es geht:

Materialliste (c) AuPairCare

Die Pappbecher werden zu Beginn alle an der Unterseite mit einer Nadel mittig durchstochen, sodass ein Faden oder ein dünnes Band durchpasst. Das Fadenende in der Innenseite des Bechers zusammenknoten, sodass dieser nicht mehr rausrutscht und den Becher halten kann. Die andere Seite des Fadens zum Aufhängen des Bechers nutzen.

Die Becher können nun befüllt werden und anschließend mit dem bunten Krepppapier und einem Haushaltsgummi verschlossen werden. Dazu einfach das Krepppapier doppelt und kreisrund ausschneiden. Beachte, dass das ausgeschnittene Papier etwas größer als der Becherrand ist, damit du auch noch das Gummiband unterhalb des Randes anbringen kannst. Falls der Inhalt zu schwer ausfällt, kannst du das Krepppapier einfach mit Kleber fixieren. Dann das bunte Kartonpapier in kleinen Kreisen, Sternen oder welche Form du magst, ausschneiden, sodass die Zahlen 1 bis 24 rauf passen. Die Formen und Zahlen kannst du dann beliebig gestalten und dekorieren und an jeden Becher eine Form mit Zahl anbringen. Damit wird deutlich, wann welcher Becher geöffnet wird. Und zuletzt können die Becher noch an einer Schnur oder einer Kordel z.B. am Treppengeländer aufgehangen werden.

Hier gibt es weitere tolle Bastelideen für Adventskalender. Lass dich inspirieren!

Drei Gastkinder, ein Kalender?

Du suchst dir aus, ob du nur einen Kalender bastelst oder für jedes deiner Gastkinder einen eigenen kreierst. Ich habe für meine drei Gastkinder einen Kalender angefertigt und es wurde sich jeden Tag beim Öffnen abgewechselt, eine Kleinigkeit war aber für jeden dabei. Sprich aber unbedingt vorher mit deinen Gasteltern ab, was in den Kalender darf, damit nicht zu viele Naschereien drin landen.

Adventsbasteln mit den Gastkindern

Stocking, Candy Cane und andere Formen vom Adventsbasteln
Selbstgebastelte Weihnachtsdeko von Gastkindern (c) AuPairCare

Die Vorweihnachtszeit ist eine tolle Zeit. Überall duftet es nach Plätzchen, Lebkuchenhäuser entstehen und die Lichterketten leuchten in den Vorgärten und Fenstern. Da darf natürlich die Dekoration im eigenen Haus nicht fehlen. Also Bastelsachen auspacken und mit den Gastkindern die eigene Deko gestalten. Hier kommen drei Ideen, die spielend leicht umzusetzen sind und an grauen, kalten Tagen die Kids super beschäftigen und Spaß bringen.

  • Weihnachtsbaumanhänger: Formen wie z.B. Sterne, Tannenbäume etc. aussschneiden und von den Kids bemalen oder mit Perlen dekorieren lassen
  • Schneeball-Girlande: unterschiedlich große Kugeln aus Watte formen und auffädeln an einem dünnen Band
  • Windlichter: auf Transparentpapier können die Kids ihre schönsten Weihnachtsmotive malen und anschließend das Papier zylinderförmig um kleine Einmachgläser kleben
Familie, Weihnachten, Strand
Weihnachten mal anders (c) AuPairCare

Egal wie alt deine Gastkinder sind, für alle gibt es tolle Ideen zum Adventsbasteln und zusammen stimmt ihr euch auf die gemeinsame Weihnachtszeit ein. Vielleicht bringst du die ein oder andere Tradition in deine Gastfamilie und erlebst selbst eine Advents- und Weihnachtszeit mit vielen neuen Facetten, auch wenn das bedeutet, Weihnachten mit der Gastfamilie bei 35 Grad zu feiern.

Andere Beiträge die dich interessieren könnten
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media