kochen mit gastkindern

Kochen mit Gastkindern: Tipps für deine kleinen Küchenhelfer

von Gastautor
Verfasst am 11. August 2017

Riechen, sehen, schmecken, fühlen — Kochen ist mehr als nur purer Alltag mit den Kids! Beim Kochen mit den Gastkindern lernen sie viel Wichtiges über unsere Lebensmittel und ihre Ernährung: Wie sieht eine Paprika von innen aus?  Wie hart ist eine rohe Kartoffel und wie kommt man eigentlich an die Erbsen?

In diesem Artikel verraten wir dir Tipps zum Kochen mit den Kids und Rezepte, mit denen du als Au pair ganz schnell die Herzen deiner Leckermäulchen gewinnst.

Kochen für die Entwicklung

kochen gastkids
So werden deine Gastkids zu fleißigen Küchenhelfern!

Neben der wertvollen Entdeckungsreise für die Sinne ist Kochen mit den Gastkindern vor allem eines: ein wichtiger Entwicklungsprozess für Kinder. Im Umgang mit Kochlöffel, Messer und Co. trainieren die Mini-Köche ihre Geschicklichkeit und merken, dass sie mit scharfen Klingen und Hitze sehr vorsichtig umgehen müssen.

Außerdem erweitern sie ihren kulinarischen Wortschatz ganz spielerisch nebenbei. So bleiben Oregano, Halloumi, Basilikum oder Cannelloni nicht länger nur bedeutungslose Zungenbrecher.

Kochtalente von Anfang an

Wobei dich die kleinen Köche unterstützen können, hängt stark von ihrer motorischen Geschicklichkeit, ihrer Selbstsicherheit und nicht zuletzt von ihrem Alter ab. Einem vernünftigen Vierjährigen kannst du vielleicht mehr zutrauen, als einem sehr lebhaften Fünfjährigen. Letztlich entscheidest du,  womit dir die Kinder helfen. Eine Übersicht nach Altersgruppen und den möglichen Tätigkeiten zu deiner Orientierung:

  • 1,5 bis 2 Jahre:  Zutaten bringen, Plätzchen- oder Pizzateig kneten, Obst oder Gemüse in einer Schüssel waschen
  • 2,5 bis 3 Jahre: mit deiner Hilfe die Suppe umrühren oder mit einem Buttermesser weiches Obst oder Gemüse schneiden, z.B. Bananen oder gekochte Kartoffeln
  • 4 Jahre:  Gewürze in den Topf geben, Plätzchen dekorieren
  • 5 bis 6 Jahre:  mit deiner Hilfe den Mixer halten, Zucker abwiegen, Gemüse schälen, z.B. Möhren oder Kartoffeln

Safety First

au pair kochen mit hostkids
Achte stets darauf, nur altersgerechte Utensilien zu nutzen.

Wichtig ist, dass du deinen Nachwuchsköchen vor jeder neuen Aufgabe zeigst, auf was sie achten müssen, besonders damit sie sich nicht verletzen. Beim Schneiden und Schälen gilt die goldene Regel: Immer weg vom Körper. Zudem sollten deine eifrigen Helfer beim Zuschauen nur auf kippsicheren Hockern stehen und vor allem bei ihren eigenen Schneidarbeiten sitzen und auf einer rutschfesten Unterlage arbeiten.

Generell gilt: Lass dein kleines Küchenteam niemals unbeaufsichtigt und erkläre von Anfang an, wo die typischen Gefahrenzonen lauern, z.B. der Bereich um den Backofen oder ausgeschaltete Herdplatten, die auch im Nachhinein noch starke Hitze ausstrahlen können.

Kochen mit Gastkindern: Die eigene Ausrüstung

Jeder noch so kleine Koch braucht sein eigenes „Werkzeug“. Am besten findet ihr gemeinsam einen Unterschrank, wo der Kochlöffel und die passende Rührschüssel leicht zugänglich für euren kleinen Kochgehilfen verstaut sind. Ein Sahnehäubchen ist für jeden die eigene Kochschürze oder -mütze. Im richtigen Outfit macht den Kids das Kochen noch mehr Spaß und gleichzeitig schützt du die Kleidung vor bösen Fleckenteufeln.

Nach dem Kochen

backen hostkids
Auch einfache Backrezepte kannst du ausprobieren.

Womöglich ist die Küche jetzt ein kleines Schlachtfeld und der Test für deine Überzeugungskraft zum Thema „alle helfen Aufräumen“ beginnt. Auch wenn es nicht ganz so viel Spaß macht, deine Koch-Crew sollte von Anfang an lernen, Verantwortung zu übernehmen.

Dazu gehört es zu verstehen, dass Aufräumen genau wie Schneiden zum Kochen dazu gehört. Die Belohnung: Wer hilft, die Küche aufzuräumen, Abfälle wegzuwerfen und sauberzumachen, darf den Tisch decken und sogar die Servietten aussuchen!

Au pair Menü des Tages: Nudelkopf mit Glückspilzen, Monstern und Blumen

„Das Auge isst mit“ – Dieses Motto gilt wohl für niemanden mehr, als für unsere kleinen, oft sehr wählerischen Gourmets. Damit das Essen für helle Begeisterung sorgt, kannst du aus jedem noch so einfachen Gericht mit ein paar Tricks ein echtes Abenteueressen zaubern. Als Menü empfehlen wir heute:

Wir wünschen dir beim Kochen mit den Gastkindern viel Spaß und guten Appetit!

Andere Beiträge die dich interessieren könnten
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media