kulturschock au pair jahr

Kulturschock reloaded: 5 Tipps, wie du damit umgehen kannst

von Gastautor
Verfasst am 1. Oktober 2020

Dein Auslandsabenteuer ist nun vorbei und auf dich wartet dein Leben zu Hause. Obwohl dir wahrscheinlich alles bekannt vorkommt und du die Menschen kennst, fühlst du dich anfangs trotzdem komplett fremd im eigenen Land. Keine Sorge, so geht es den meisten. Wir haben Tipps für dich, wie du den umgekehrten Kulturschock schneller überwinden kannst!

kulturschock au pair jahr

Tipp 1: Erwartungen herunterschrauben

Geh nicht mit der Erwartung nach Hause, dass dein altes Leben exakt da weitergeht, wo es aufgehört hat. In der Zeit, in der du weg warst, hast nicht nur du dich verändert. Auch für die Menschen zu Hause ging das Leben weiter. Sieh es also eher als Neustart in der Heimat an und nicht als Rückkehr in dein altes Umfeld. So wird es dir auch einfacher gelingen, dich wieder wohl zu fühlen.

Tipp 2: Nicht zurückziehen

Bestimmt kennst du das Gefühl: Man ist traurig und hat keine Lust, etwas zu machen. Am liebsten möchtest du dich in deinem Bett verkriechen und den ganzen Tag Trübsal blasen. Genau das ist keine gute Idee! Geh raus und lenk dich ab. Entdecke, was sich alles in deiner Abwesenheit verändert hat und lerne deine alten Freunde wieder neu kennen. Es bringt nichts, wenn du dich einigelst, denn so wird es wahrscheinlich nur noch schlimmer. Rede lieber mit deinen Freunden und/oder deiner Familie darüber, denn sie werden dir sicherlich gerne zuhören und helfen.

image_intro

Bestelle dir hier unverbindlich unser kostenloses Informationsmaterial zu unseren Programmen!

image_brochure_schueleraustausch
image_brochure_aupair
image_brochure_worktravel
Unsere aktuellen Programme

Tipp 3: Positiv denken

Alles hat seine positiven und negativen Seiten, sowohl deine Heimat, als auch dein Gastland. Um sich schnell wieder zu Hause zu fühlen, denk an all die Dinge und Menschen, die du im Ausland vermisst hast. Dies kann durchaus auch nur eine Kleinigkeit, wie das geliebte deutsche Brot sein. Doch der Trick liegt darin, sich auch an den kleinen Dingen zu erfreuen und sie wertzuschätzen.

Tipp 4: Geduld haben

Das Wiedereinleben braucht Zeit und passiert nicht von heute auf morgen. Es kann durchaus vorkommen, dass du am Anfang überglücklich bist, wieder zu Hause zu sein. Dann einige Zeit später kommen Traurigkeit und Frust. Kulturschocks sind von Person zu Person unterschiedlich. Habe Geduld mit dir selber und gehe es langsam und gelassen an.

Tipp 5: Neue Ziele setzen

Es ist immer gut, sich irgendwas vorzunehmen und darauf hinzuarbeiten. Starte ein neues Hobby, lerne eine neue Sprache oder plane schon den nächsten Trip. Auf diese Weise wird es dir sicherlich nicht langweilig und du hast gar keine Zeit, um traurig zu sein.

Wir hoffen, dass dir unsere Tipps ein wenig dabei helfen, dich schnell wieder zuhause einzuleben und wünschen dir viel Erfolg!

Andere Beiträge die dich interessieren könnten
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media