gastgeschenke no gos

5 Gastgeschenke No-Gos: Die Geschenke lässt du besser zu Hause

von Gastautor
Verfasst am 19. Januar 2018

„Was bringe ich meiner amerikanischen Gastfamilie aus Deutschland mit?“ ist eine sehr oft gestellte Frage bei Austauschschülern, denn Geschenke für die Gastfamilien dürfen bei einem Schüleraustausch nicht fehlen. Du bist kurz davor, in dein Gastland zu fliegen und hast noch keine Idee, was du aus der Heimat mitbringen kannst?

Da in einigen Ländern wie den USA besonders strenge Zollvorschriften herrschen, verraten wir dir, welche Gastgeschenke du besser nicht mitnehmen solltest.

1. Überraschungseier von Kinder

gastgeschenke no-gos
Gastgeschenke No-Gos: Lass die Kinder Überraschungseier lieber zu Hause!

Die Schokoladeneier mit kleinen Geschenken sind bei deutschen Familien sehr beliebt. In den USA sind sie verboten, der Grund dafür: Kinder könnten das Spielzeug in dem Ei verschlucken. Während der Zollkontrolle bei der Einreise muss das Überraschungsei abgegeben werden, es kann sogar Bußgeld gefordert werden. Somit gilt für das Überraschungsei: raus aus dem Koffer!

2. Alkohol

Während deines Schüleraustauschs gilt für dich Alkoholverbot. Auch wenn du in Deutschland mit 16 Jahren bereits legal Alkohol trinken darfst, ist dies in den USA erst im Alter von 21 Jahren gestattet. Auch ein typisches deutsches Bier für den Gastvater ist im Koffer bei unter 21-jährigen verboten. Das Verbot gilt nicht nur für Bier, Wein und anderen, trinkbaren Alkohol in Flaschen, sondern auch für Alkohol in Lebensmitteln (z.B. in Schokolade) ist verboten.

Darüber hinaus trinken gerade in konservativen Regionen viele Familien gar keinen Alkohol. Mit einem alkoholischen Gastgeschenk riskierst du also im Zweifelsfall ein Stirnrunzeln statt Freude.

3. Teure Geschenke

geschenke gastfamilie no-gos
Wie wäre es stattdessen mit selbst bedruckten T-Shirts? (c) Ayusa-Intrax

In die USA dürfen nicht mehr als $100 an Geschenken eingeführt werden. Allerdings ist das kein Problem, denn hier gilt: Weniger ist mehr. Gastfamilien wollen oft keine teuren Geschenke, sie freuen sich bereits über Kleinigkeiten.

Beispielsweise sind selbstgebastelte Kochbücher, Notizbücher und Kalender oder auch selbstgebrannte CDs mit deutschen Liedern bei amerikanischen Gastfamilien sehr beliebt.

4. Leicht zerbrechliche Gegenstände

Gegenstände, beispielsweise Figuren oder Dekorationen aus Glas, können in Koffern schnell kaputtgehen oder zerdrückt werden. Die Enttäuschung beim Aufmachen des Koffers ist sehr groß, denn die ganze Mühe war dann umsonst. Um dieser Enttäuschung vorzubeugen: Zerbrechliche Gegenstände bleiben zuhause!

5. Frische Lebensmittel

schlechte gastgeschenke
Gastgeschenke No-Gos: Leider ebenfalls verboten.

Die typisch deutschen Gerichte in den USA servieren? Eine sehr gute Idee! Diese müssen aber in den USA selbst gekocht und zubereitet werden. Der Zoll verbietet das Einführen von frischen Lebensmitteln – Omas Sauerkraut und Schwarzwälder Kirschtorte müssen also leider auch zu Hause bleiben. Es gibt aber auch deutsches Essen, was mitgenommen werden darf: Über Schokolade und Haribo freut sich jede Gastfamilie.

Jetzt weißt du, was du besser zuhause lassen solltest, aber immer noch nicht, was du schenken kannst? Vielleicht findest du in einem weiteren Blogbeitrag das perfekte Gastgeschenk für deinen Schüleraustausch.

Andere Beiträge die dich interessieren könnten
Instagram Showcase
instagram.com/ayusaintrax