silvesterbräuche

Silvesterbräuche in verschiedenen Ländern

Isabell
von Isabell
Verfasst am 17. Dezember 2020

Silvester steht vor der Tür. Der Jahreswechsel wird in den meisten Ländern der Erde mit verschiedenen Ritualen und Bräuchen gefeiert. Doch welche Silvesterbräuche gibt es eigentlich in unseren Gastländern? Die Antwort ist faszinierend und vielseitig zugleich. Während die Engländer beispielsweise ganz ähnlich feiern wie die Deutschen, gibt es auch Länder, die den Jahreswechsel ganz anders begehen. Wir verraten dir heute mehr!

Silvesterbräuche in den USA

In den USA gehört es zu den Silvesterbräuchen dazu, Linsen zu essen. Essen in Ringform im Allgemeinen soll Glück im neuen Jahr bringen. In manchen Bundesstaaten gilt die sogenannte „Nothing-goes out“-Regel. Demnach darf man nicht das Haus verlassen, damit das Glück im Haus bleibt. Das bedeutet, dass man noch nicht mal den Müll rausbringen darf – ziemlich verrückt! Du siehst also, die USA haben viele verschiedene Neujahrstraditionen, also sei gespannt auf die deiner Gastfamilie!

Übrigens: Feuerwerk sieht man in den USA auch zum Jahreswechsel. Jedoch handelt es sich hierbei meist um professionell veranstaltetes Feuerwerk. Privates Böllern, wie es in Deutschland üblich ist, findet in Amerika also eher nicht statt. Dafür ist es in vielen Familien Tradition, gemeinsam das Spektakel auf dem Times Square im Fernsehen zu verfolgen. Hier platzt jedes Jahr zu Mitternacht ein großer Ball gefüllt mit Konfetti!

feuerwerk an silvester
Auch in den USA sieht man in den Städten professionelles Feuerwerk.

Hast du Lust, das neue Jahr im Ausland zu feiern und die typischen Silvesterbräuche der Amerikaner hautnah zu erleben? Dann informiere dich hier über deine Möglichkeiten mit uns!

Vom Stuhl springen in Dänemark

silvesterbräuche
Umarmungen zu Mitternacht ist ein universeller Silvesterbrauch.

Die Dänen feiern, wie viele andere Länder, kleinere oder größere Partys mit Familie und Freunden. Als Speise gibt es oftmals den sogenannten „Kransekage“, den wir als Marzipankuchen beschreiben würden. Das Besondere liegt aber wie so oft im Detail, denn in Dänemark beginnt man das neue Jahr gerne mit Luftsprüngen. Die Dänen stellen sich also auf einen Stuhl und zu Punkt Mitternacht springen sie herunter. Ist das geschafft, geht es nun zum Feuerwerk. Hat das neue Jahr begonnen, sind alle gespannt auf die Neujahrsansprache der Königin um 18 Uhr, denn diese ist eine ganz besondere mit ganz viel Glitzer, Konfetti und Partyhütchen. Bei deinem Schüleraustausch in Dänemark wird es also an Silvester nicht langweilig werden!

image_intro

Bestelle dir hier unverbindlich unser kostenloses Informationsmaterial zu unseren Programmen!

image_brochure_schueleraustausch
image_brochure_aupair
image_brochure_worktravel
Unsere aktuellen Programme

Trauben essen in Spanien

Ganz traditionell beginnt der Silvesterabend in Spanien mit einem der wichtigsten Silvesterbräuche – dem großen Familienessen. Danach begibt man sich auf die Straße und die Fiesta geht weiter. Schlägt die Kirchenglocke dann endlich Mitternacht, muss pro Glockenschlag eine Weintraube gegessen werden, damit die eigenen Wünsche erfüllt werden. Tut man dies jedoch nicht, so bringt das Unglück. Es geht laut und fröhlich zu, die Menschen umarmen sich und stoßen mit ihren Getränken an. Bevor man trinkt, muss man allerdings einen goldenen Ring in das Glas werfen – ein weiteres Ritual, was den Spaniern Glück verspricht.

Silvesterbräuche in Japan

essen zu neujahr in japan
Das Essen von Toshikoshi ist eine echte japanische Silvestertradition.

Da Neujahr einer der größten und beliebtesten Feiertage der Japaner ist, müssen vorher einige Silvesterbräuche abgehakt werden. Eine der japanischen Traditionen ist es, eine Neujahrskarte zu versenden und sich für das vergangene Jahr bei seinen Liebsten zu bedanken. Außerdem wird direkt nach Weihnachten bereits die Neujahrs-Dekoration namens „Shimekazari“ an die Türen gehängt. Diese soll böse Geister fernhalten. Neben die Hauseingangstüren hängen die Japaner außerdem „Kadomatsu“ – eine Dekoration, welche aus Bambus gefertigt wird. Kadomatsu soll Reichtum sowie Stärke symbolisieren.

Ein weiterer Brauch ist es, die Wohnung zu putzen und aufzuräumen, um das neue Jahr mit Reinlichkeit zu begrüßen. Zu Essen gibt es „Toshikoshi“ – übersetzt Buchweizennudeln. Nachdem man dann so richtig voll gefuttert ist, begibt man sich zum Shinto-Schrein und betet für Gesundheit und Glück im neuen Jahr. Ein Feuerwerk, so wie wir es kennen, gibt es zumeist nicht.

In diesem Sinne wünschen wir dir schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Genieße den Silvesterabend und starte das Jahr mit vielen guten Vorsätzen. Vielleicht hast du ja sogar vor, nächstes Jahr in DEIN eigenes Auslandsabenteuer zu starten! Dann melde dich bei uns unter info@intrax.de oder telefonisch unter 030 84 39 39 0.

Andere Beiträge die dich interessieren könnten
Cheerleading Team
Schüleraustausch
Living Abroad
Wrestling in den USA
Schüleraustausch
Living Abroad
Feiertage Schweden
Schüleraustausch
Living Abroad
elternbrief gastfamilie
bewerbung schueleraustausch
Schüleraustausch
Bewerbung
kulturelle unterschiede usa deutschland
Schüleraustausch
Erfahrungsberichte
Instagram Showcase
instagram.com/ayusaintrax
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media