weihnachten im ausland

Weihnachten im Ausland: Tipps für die Feiertage in der Ferne

von Leonie
Verfasst am 19. Dezember 2019

„It’s the most wonderful time of the year“ – so heißt es im berühmten Weihnachtslied. Für Austauschschüler ist es eine ganz besondere Erfahrung, Weihnachten im Ausland zu erleben. Je nachdem, in welcher Ecke der Erde du deinen Schüleraustausch verbringst, können die Feierlichkeiten ganz anders aussehen, als du es von Hause gewohnt bist. Da ist es nur allzu verständlich, dass Heimweh in dieser Zeit besonders leichtes Spiel hat. Damit du die Feiertage genießen kannst, heißt es jetzt: Aktiv werden und neue Traditionen für sich entdecken!

Anders heißt nicht schlechter

Weihnachtsferien bei 30 Grad? Beim Schüleraustausch in Australien ist dies Normalität! (c) Ayusa-Intrax

Diesen Spruch hast du während deiner Vorbereitung auf den Schüleraustausch sicherlich oft gehört. Auf die Weihnachtszeit trifft er aber ganz besonders zu. Es kann nicht schaden, dir diese Tatsache noch einmal in Erinnerung zu rufen. Jedes Land und jede Kultur hat ganz eigene Traditionen zu Weihnachten, und auch jede Familie verbringt die Feiertage auf ihre Weise. Darüber hinaus gibt es auch Länder, in denen Weihnachten gar nicht gefeiert wird. Bei einem Schüleraustausch in Japan, wo christliche Feste keine allzu große Rolle spielen, wird es dir vielleicht schwerfallen, dich weihnachtlich zu fühlen. Auch in Australien oder Neuseeland herrschen im Dezember sommerliche Temperaturen. Mütze, Schal und Handschuhe bleiben da getrost im Schrank.

Doch das ist gar nicht schlimm. Schließlich bist du ja gerade auch ins Ausland gegangen, um Neues kennenzulernen. Auch wenn dich an Weihnachten im Ausland das Heimweh plagt, solltest du dir selbst klarmachen, dass es nur in diesem Jahr anders sein wird. Das nächste, übernächste, überübernächste… Weihnachtsfest wirst du wieder in deiner vertrauten Umgebung feiern. Gerade jetzt ist es wichtig, neuen Dingen gegenüber aufgeschlossen zu sein. Versuche, die Dinge, die anders sind, zu genießen, anstatt ihnen ablehnend gegenüber zu stehen.

Ein kleines Stück Heimat

Weihnachten im Ausland – eine spannende Erfahrung. (c) Ayusa-Intrax

Vertrautes schafft Geborgenheit und Sicherheit. Rituale und Traditionen sind uns deswegen auch besonders wichtig. Es spricht nichts dagegen, sich ein wenig davon auch im Ausland zu erhalten und eigene Traditionen mit einzubringen. Dies bietet eine schöne Gelegenheit, deiner Gastfamilie und deinen neuen Freunden mehr von dir und deiner Kultur näherzubringen.

Für dich gehört es zum Beispiel zur Weihnachtszeit mit dazu, Butterplätzchen, Vanillekipferl oder Spekulatius zu backen? Dann kannst du dies ebenso während deines Schüleraustausches tun. Deine Lieblings-Weihnachts-Playlist oder ein kleiner Adventskranz können dir ebenso ein kleines Stück des vertrauten Weihnachtsfestes in dein neues Zuhause bringen. Und vielleicht ist dies auch eine gute Gelegenheit, einmal selbst den Kochlöffel zu schwingen und deine Gastfamilie mit einem typisch deutschen Wintergericht zu überraschen. Rotkohl und Kartoffelklöße bei 30 Grad am anderen Ende der Welt oder Lebkuchen am Strand? Wieso nicht!

Weihnachten im Ausland: Bereits Halbzeit

schüleraustausch weihnachten
Jede Gastfamilie hat ihre eigenen Weihnachtstraditionen. (c) Ayusa-Intrax

Wenn du an Weihnachten besonders stark mit Heimweh zu kämpfen hast, solltest du dir auf jeden Fall einmal unsere Tipps durchlesen. Auch darfst du nicht vergessen, dass knapp die Hälfte deines Austauschjahres bereits hinter dir liegt. Grund genug, jeden Moment und jede neue Erfahrung zu genießen und ganz bewusst zu erleben. Deine Familie ist außerdem nicht aus der Welt, nur weil ihr euch gerade nicht seht. Du hast die Möglichkeit, mit ihnen zu sprechen, zu telefonieren oder zu skypen und kannst so trotzdem ein wenig am Weihnachtsfest in der Heimat teilhaben.

Trotzdem solltest du darauf achten, dich auf das Weihnachtsfest deiner Gastfamilie auch voll und ganz einzulassen. Es ist nicht ratsam, den ganzen Tag mit deiner Familie zu Hause zu kommunizieren, denn damit kannst du deine Gastfamilie leicht vor den Kopf stoßen. Auch an Weihnachten sollte dein Fokus dein neues Zuhause sein. Du wirst sehen, später wirst du diese Erfahrung nicht mehr missen wollen und mit Freude an dein Weihnachten im Ausland zurückdenken. Wir wünschen dir ein tolles Weihnachtsfest und jede Menge wunderbarer Erfahrungen!

Andere Beiträge die dich interessieren könnten
partnerbesuch in england
Zu Tisch Irland
Schüleraustausch
Living Abroad
kulturelle unterschiede japan
Schüleraustausch
Allgemein
bewerbung schueleraustausch
Schüleraustausch
Bewerbung
elternbrief gastfamilie
kulturelle unterschiede usa deutschland
Schüleraustausch
Erfahrungsberichte
Instagram Showcase
instagram.com/ayusaintrax
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media
Instagram media