Ayusa Moments: Schüleraustausch Wales – Lifestyle, Kultur, Sprache

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Schhüleraustausch Wales

Straßennamen sind in Wales immer zweisprachig und Caroline hat sogar ihre eigene Straße entdeckt! Wenn das kein Zeichen ist (c) Ayusa-Intrax

Fünf wundervolle Monate verbrachte Caroline in Wales während ihres Schüleraustausches. Sie hat sich schnell in Land und Leute verliebt und berichtet dir in ihrem Gastbeitrag in der Blogreihe „Ayusa Moments“ über den Lifestyle, die Kultur und Sprache dieses ganz besonderen Teils der britischen Insel.

Hiyah! Shwmae!

Ich bin Caroline, wohne am Niederrhein und habe gerade fünf Monate in Wales verbracht. Wales liegt im Westen Großbritanniens und ist auf seine eigene Art und Weise ein sehr stolzes Land, das viele schöne Städte und Landschaften besitzt. Für mich wird es allerdings immer das Land sein, in dem ich die besten fünf Monate überhaupt verbracht habe!

Lifestyle und Kultur

Die Leute in Wales sind sehr freundlich, offen, und zuvorkommend, weshalb ich auch keine Schwierigkeiten hatte mich einzugliedern und Freunde zu finden. Die häufigste Frage, die du hier hören wirst, ist wahrscheinlich „All right, Love?“. Allerdings können die Waliser manchmal auch etwas schroff sein und gerade am Anfang muss man sich vielleicht zuerst an ihren anderen Humor gewöhnen. Mir wurde während der ersten Wochen in der Schule oft ein deutsches Wort hinterher gerufen, obwohl keiner wusste, was es hieß, trotzdem fanden es alle sehr lustig. Ein anderer deutscher Austauschschüler vor mir hatte es meinen Mitschülern beigebracht. Und, wenn einmal Gesprächsstoff fehlt, kannst du einfach immer über das Wetter reden. Ich habe Wales definitiv lieben gelernt und werde meine Zeit hier niemals vergessen!

Schüleraustausch Wales

Caroline hatte eine tolle Zeit in Wales und will schon diesen Sommer wieder zurück, um Freunde zu besuchen (c) Ayusa-Intrax

Sprache

Alle Straßennamen in Wales sind zweisprachig: Englisch und Walisisch. Die walisische Sprache wird an allen Schulen in Wales pflichtgemäß ab der ersten Klasse unterrichtet und es gibt zudem noch einige ausschließlich walisisch-sprachige Schulen. Leider wurde mir in meiner Schule gesagt, dass ich am Walisischunterricht nicht teilnehmen kann, weil es schwierig ist, ohne Übung einzusteigen. In Südwales sprechen allerdings nur noch wenige Menschen walisisch, weil die Sprache eher im Norden des Landes gesprochen wird. Doch, auch wenn jeder in Wales Englisch spricht, solltest du auf gar keinen Fall die Todsünde begehen und sagen, dass du in England bist! Da liegt nämlich der Stolz der Leute. Ein walisischer Akzent ist geblieben, deswegen kann es sein, dass du am Anfang vielleicht ein paar Schwierigkeiten hast, alles zu verstehen. Aber keine Panik: Du wirst dich schnell daran gewöhnen!

Alles in allem waren meine letzten fünf Monate die lehrreichste und prägendste Zeit meines Lebens. Ich werde definitiv im Sommer wieder für ein paar Wochen nach Wales fliegen.

Wenn du mehr über meine Zeit in Wales wissen möchtest, kannst du dir meinen eigenen Blog hier anschauen!

– Caroline –