5 Gründe für deinen Schüleraustausch in Australien

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Schüleraustausch, Australien, Flagge, Mädchen

Warum der rote Kontinent so besonders ist und warum auch du unbedingt einen Schüleraustausch dort machen solltest, erfährst du hier. (c) Ayusa-Intrax

Australien ist ein unglaublich faszinierendes Land und lässt Jeden, der schon einmal dort war, schwärmen. Unter anderem auch unsere Austauschschüler, die es jedes Jahr zahlreich nach Down Under zieht. Doch was macht den roten Kontinent so besonders? Überlegst du vielleicht auch dich auf das Abenteuer Schüleraustausch in Australien einzulassen? Dann findest du hier 5 gute Gründe, warum das eine ausgezeichnete Idee ist!

1.    Kängurus streicheln und Surfen im Dezember

Australien hat eine vielfältige und einzigartige Natur zu bieten. Einzigartig im wahrsten Sinne des Wortes, denn rund 90% aller australischen Tierarten gibt es nur dort! Einige der bekanntesten Tiere Australiens sind das Wallaby, der Koala, der Wombat und natürlich das Känguru. Da diese sehr weit verbreitet sind, wirst du während deinem Austauschjahr sicher welchen begegnen. Du solltest in Australien allerdings niemals Tiere und Pflanzen anfassen, die du nicht kennst! Der Kontinent gilt als der giftigste der Welt und jede harmlos aussehende Pflanze kann sehr gefährlich sein. So wie in der Tierwelt, bieten auch Australiens Landschaften extreme Gegensätze. Dreiviertel der gesamten Landesfläche zählen zum heißen und trockenen Outback. Es gibt aber auch die Snowy Mountains, auf denen vor allem von Juni bis August mit Schnee zu rechnen ist. Richtig gelesen: Schnee im August! In Australien sind die Jahreszeiten aus deutscher Sicht total verschoben. Der Sommer findet von Dezember bis Februar statt und der Winter von Juni bis August. Also kannst du surfen lernen, während deine Freunde in Deutschland frieren.

Schüleraustausch, Australien,Schuluniform

An die australischen Schuluniformen gewöhnt man sich schneller als man denkt! (c) Ayusa-Intrax

2.    Meeresbiologie oder Fotografie als Unterrichtsfach

Nicht nur die Jahreszeiten sind in Australien anders als in Deutschland, sondern auch die Schulen. Es gibt ein sehr großes Angebot an spannenden Fächern, wie zum Beispiel Fotografie, Visuelles Design oder Meeresbiologie. Außerdem ist die Beziehung und der Umgang zwischen Lehrern und Schülern entspannter und lockerer und es herrscht ein ausgeprägter „School Spirit“ unter den Schülern. Nachmittags werden von den Schulen viele unterschiedliche Clubs und Aktivitäten wie Sport, Musik, Kunst und Theater angeboten. Ein weiterer Unterschied ist, dass an australischen Schulen eine Schuluniform getragen wird. Das kann am Anfang erstmal eine Umstellung sein, aber unsere Austauschschüler haben die Erfahrung gemacht, dass man sich sehr schnell an das Tragen der Schuluniform gewöhnt und so auch die morgendliche Suche nach einem Outfit wegfällt.

3.    Die australische Lebensart

Australier gelten als extrem gastfreundlich, locker und unkompliziert und das können unsere bisherigen Austauschschüler ganz begeistert bestätigen. In den Schulen haben alle sehr schnell Anschluss gefunden, da die Mitschüler allgemein sehr offen und freundlich sind. Auch außerhalb der Schule ist Jeder sehr aufgeschlossen und es bilden sich schnell neue Freundschaften. Neben ihrer entspannten Lebensart sind Australier auch für ihre Liebe zu Outdoor-Akivitäten bekannt. Ob BBQ, Surfen oder andere Sportarten: Hauptsache draußen!

4.    Australische Barbies und Vegemite

Kulinarisch hat Australien einiges zu bieten. Kanguru-, Emu-, und Straußenfleisch, Krokodilburger oder auch Oktopus am Stil! Diese skurrilen Fleischsorten landen hier öfter mal auf dem Teller. Oder eher auf dem Grill! Aussies würden nämlich am liebsten jeden Tag ein „Barbie“ (BBQ) veranstalten und tun dies auch so oft sie können.
Doch keine Angst, es dreht sich nicht alles nur um Fleisch! Die bekanntesten australischen Snacks sind zum Beispiel fleischlos. Dazu gehört das berüchtigte Vegemite und die von unseren Austauschschülern geliebten TimTams. Ersteres ist ein Brotaufstrich, welcher aus Hefeextrakt gewonnen wird und nach hochkonzentrierter Brühe (Brühwürfeln) schmeckt. Das Zweite ist ein Schokoriegel, den es leider nur auf dem roten Kontinent zu kaufen gibt.

Schüleraustausch, Australien, Einführung, Sydney

Bei unserem Down Under Kombi-Programm verbringst du die ersten 3 Tage mit anderen Austauschschülern in Sydney! (c) Ayusa-Intrax

5.    Down Under Kombi Programm

Ein weiterer guter Grund für deinen Schüleraustausch in Australien ist, dass du ihn durch unser neues „Down Under Kombi-Programm“, ganz einfach mit einem Schüleraustausch in Neuseeland verbinden kannst! Bei dem Programm verbringst du erst 10 Wochen in einer australischen Gastfamilie und anschließend weitere 10 Wochen in einer neuseeländischen. So hast du die Chance, sowohl die Kultur und das Leben der „Aussies“, als auch das der „Kiwis“ kennenzulernen und beide Länder zu erkunden. Außerdem ist bei dem Programm ein dreitägiges Einführungs-Camp in Sydney inklusive, bei dem du andere internationale Austauschschüler kennenlernst und dich spannende Workshops, Kultur, Sport und Freizeitaktivitäten erwarten. Ein weiterer Pluspunkt: Durch die jeweilige kurze Aufenthaltsdauer in den beiden Ländern, benötigst du lediglich ein kostenloses Touristenvisum und sparst dir somit die Visumsgebühren.

Hast du Lust bekommen Kängurus zu streicheln, im Dezember surfen zu gehen und bei einem typisch-australischen „Barbie“ dabei zu sein? Dann bewirb dich jetzt für deinen Schüleraustausch ins Australien und verliebe dich in diesen einzigartigen Kontinent am anderem Ende der Welt!