Die besten Sportarten im Schüleraustausch: Cross Country aus den USA

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Schüleraustausch USA - Cross Country

Beim Cross Country kann es schon mal matschig zugehen – kein Problem für Kerstin (Bild 1: 1.v.l.) und ihre Teamkolleginnen (c) Ayusa-Intrax

Ein USA Schüleraustausch ist die optimale Gelegenheit, neue Sportarten auszuprobieren. Wo kann man besser neue Freundschaften schließen und gleichzeitig Neues ausprobieren, wie z. B. beim Baseball oder Football? Das dachte sich auch Austauschschülerin Kerstin, bevor sie in das Cross Country Team an ihrer amerikanischen High School einstieg. Erfahre, wie Kerstins erstes Training verlief und was sich hinter ihrem neuen Lieblingssport verbirgt …

Alle, die bereits einen Auslandsaufenthalt hinter sich haben wissen, wie aufgeregt man vorher ist und wie viele Fragen man sich stellt. Genau so war das bei mir auch, als ich vergangenes Jahr beschlossen hatte, ein Jahr lang eine amerikanische High School zu besuchen. Natürlich dreht sich zunächst erstmal alles um die Gastfamilie, doch dann fängt man auch an darüber nachzudenken, wie man seine Freizeit am liebsten gestalten möchte und wie man auf schnellstem Weg viele Leute kennenlernt und sich in der Schule integriert. Deshalb habe ich, als ich meine zukünftige Schule genannt bekommen hatte, sofort die Sportangebote überprüft. Denn wo kann man besser neue Leute kennenlernen als beim Sport? Da Ausdauerlauf schon immer zu meinen Stärken gehörte und ich speziell von Cross Country noch nie zuvor etwas gehört hatte, beschloss ich sofort es mal auszuprobieren.

Strars & Stripes – Das erste Training

Als ich dann endlich in Amerika angekommen war und die Schule begann, war es auch schon so weit: Mein erstes Training! Zu meinem Glück kannte ich bereits ein Mädchen im Team, weshalb ich mich nicht ganz so unsicher und „neu“ fühlte. Nie hätte ich gedacht, dass Training, wo es doch eigentlich nur darum gehen sollte seine Qualitäten zu verbessern, so viel Spaß machen kann. Bevor das richtige Training überhaupt los ging, fuhren alle zusammen zu einer der beliebtesten Fast Food Ketten „Wendys“. Bereits dort sprach ich mit so vielen Mitschülern wie noch nie. Alle waren auf ein Mal total aufgeschlossen. Als wir dann später beim Park angekommen waren, wo unser Training stattfinden sollte, bemerkte ich erst, dass alle sich verkleidet hatten. Es war ein Mittwoch, der Tag in der Woche, wo alle sich nach einem vorgegeben Motto verkleiden. Diesmal war das Motto Amerika, weshalb alle blaue, rote und weiße Klamotten trugen. Es wurden jede Menge Fotos geschossen und viel gelacht. Als der Coach dann auftauchte und unsere Kostüme sah, musste auch er schmunzeln, dann ging es jedoch sofort los. Nie werde ich vergessen, was für höllische Schmerzen ich nach einer Woche Training hatte.

Schüleraustausch USA - Cross Country

Cheerleading? Nicht für Kerstin! Sie sammelt während ihres Schüleraustauschs in den USA lieber Siege beim Cross Country (c) Ayusa-Intrax

Cross Country ist ein Ausdauersport, bei dem man mit seinen Teamkolleginnen in der freien Natur querfeldein um die Wette läuft. Ich bin bei diesem Sport sehr oft an meine Grenzen gekommen, da ich ein Neuling war und nicht so schnell wie alle anderen war, aber natürlich mein Bestes versuchen wollte, da es mir viel Spaß bereitete. Jedes Wochenende und manchmal auch unter der Woche gab es einen Wettbewerb, wobei die Mädchen und Jungs immer getrennt liefen. Wir liebten es unsere Jungs anzufeuern und nie werde ich vergessen als ich das erste Mal mit: „Go Germany!!!“ angefeuert wurde. Von da an gehörte ich richtig zum Team.

–  Kerstin –