Weihnachten im Ausland – so wird in aller Welt gefeiert

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Weihnachten im Ausland

Es müssen ja nicht jedes Jahr weiße Weihnachten sein … (c) Ayusa-Intrax

Wie wird in Deutschland eigentlich traditionell Weihnachten gefeiert? Wir haben mal bei uns im Büro gefragt. Julia aus dem Marketing Team wärmt sich gemeinsam mit ihrer Familie bei Glühwein und Feuerzangenbowle an einem großen Lagerfeuer auf und singt dort ausgelassen deutsche Weihnachtslieder mit ihnen. Statt den Tag gestresst mit Weihnachtsvorbereitungen zuhause zu verbringen, geht Clarissa mit ihrer Familie lieber ins Kino und bringt sich mit alten Weihnachtsfilmen in eine besinnliche Stimmung. Der klassische Kartoffelsalat am Abend wird bei beiden häufig durch andere Gerichte wie z.B. Raclette oder Fisch abgelöst.

Schnell wird klar: Ob Gospelsingen in der Kirche, Lagerfeuer im Garten oder gemeinsames Raclette-Essen nach der Bescherung – selbst in Deutschland hat jede Familie ihre eigenen Traditionen. Da ist es nicht verwunderlich, dass überall auf der Welt die Geburt Christi anders gefeiert wird. Ein paar besonders kuriose Bräuche haben wir heute für euch zusammengestellt.

Erdbeeren zum „Fest der Liebe“ in Japan

In Japan wird Weihnachten erst seit ein paar Jahren gefeiert. Die meisten Japaner sind keine Christen und haben aus diesem Grund nicht den Bezug zum Weihnachtsfest. Als „Fest der Liebe“ interpretieren viele Japaner den Tag eher als Valentinstag und nutzen die Chance, um einen romantischen Abend zu verbringen und der Liebsten etwas zu schenken. Ein spezieller Brauch besteht allerdings in der Geburtstagstorte zu Ehren der Geburt des Christkindes, die mit feierlich roten Erdbeeren garniert wird.

Ganz anders in Schweden

Da gehört das Weihnachtsfest schon seit Jahrhunderten dazu und erinnert ein wenig an deutsche Traditionen. Eingeläutet durch die besinnliche Adventszeit feiern die Schweden am 13. Dezember das Fest der heiligen Lucia. An diesem Tag weckt die älteste Tochter im Haus in einem weißem Kleid und einem Lichterkranz auf dem Kopf die ganze Familie und zieht singend mit anderen Lucia-Bräuten durch die Straßen. Auch wenn nicht alle Traditionen in den skandinavischen Ländern gleich sind,  gibt es doch Überschneidungen. Wie zum Beispiel die „Nissen“: das sind kleine Heinzelmännchen, die das Haus beschützen, dem Weihnachtsmann helfen  und dafür mit einer Schüssel Brei belohnt werden sollten.

Sommer, Sonne, Weihnachtsbaum

Die Vorstellung Weihnachten bei 35°C im Schatten zu verbringen, ist für so ziemlich jeden Nordeuropäer schwierig:  Für Australier hingegen Normalität. Wenn bei uns Minusgrade herrschen und hier viel Schnee liegt, ist auf der Südhalbkugel Hochsommer. Genau die richtige Zeit, um sich an den Strand zu legen, Geschenke auszupacken und die Sommerferien zu genießen. In etwa  das, was die Australier machen: Der richtige Aussi feiert Heiligabend draußen am Pool oder Strand mit einem tollen BBQ oder Picknick. Am zweiten Weihnachtsfeiertag brechen viele Familien in den Sommerurlaub auf, denn die Ferien gehen von Anfang Dezember bis Ende Januar.

Es ist immer schön zu verreisen, doch ist es auch immer etwas Besonderes an einem wichtigen Feiertag wie Weihnachten mal woanders gewesen zu sein! Erzähl uns von deinen Erlebnissen.