Wochenendtrip nach Helsinki und Tallinn – lohnt sich auch im Winter

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Wochenendtrip Helsinki & Tallinn

Die mittelalterliche Altstadt von Tallinn (c) Ari Helminen

Die malerische Ostseeküste mit ihren vielen Inseln, das imposante Stadtbild, die zahlreichen Parks und Seen – das allein ist schon Grund genug, um während deines Austauschjahres die finnische Hauptstadt Helsinki kennenzulernen. Mit der Fähre kommst du von hier aus auch schnell in die malerische Hansestadt Tallinn. Ideal, um beide Städte an einem Wochenende zu erkunden. Was du auf deinem Wochenendtrip nach Helsinki und Tallinn nicht verpassen solltest, haben wir hier für dich zusammengestellt.

Ein Tag in Helsinki

Die Tage werden kürzer und kälter – in Helsinki ist das jedoch kein Grund zuhause zu bleiben! Zum Schutz vor Schnee und Kälte ist das Stadtzentrum komplett untertunnelt. Wer schnell von einem Geschäft ins nächste springen möchte, müsste demnach noch nicht einmal unbedingt den Mantel anziehen.

Besonders günstig – und vor allem auch angenehm warm – lässt sich die Stadt mit der Straßenbahn erkunden: Die Linien 3T und 3B umrunden die finnische Hauptstadt. Vom Marktplatz über den Hafen bringen sie dich zu den schönsten Sehenswürdigkeiten. Zu- und Ausstieg ist hier jederzeit möglich – eine individuellere Stadtrundfahrt gibt es kaum!

Wochenendtrip Helsinki & Tallinn

Gut und günstig: eine Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn in Helsinki (c) vestman

Mit der Fähre geht es dann weiter nach Suomenlinna, der „Finnenburg“. Erbaut wurde die Festung, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, im 18. Jahrhundert zum Schutz vor den Russen. Bereits die Anfahrt ist beeindruckend: Vom Meer aus hast du einen perfekten Blick auf die imposanten Steinmauern, die die Insel umgeben. Und auch die Anlage selbst ist einen Blick wert: Schlendert man durch die Bastionen entdeckt man alte Kanonen aus dem 19. Jahrhundert, ein finnisches U-Boot und auch eine wunderschöne Landschaft mit kleinen Parks und wunderschönen Cafés.

Finnisches Entspannungsprogramm

Die beste Stärkung für die kleine oder große Pause zwischendurch bekommst du im Café Regatta am Sibelius Park. Mit frisch gebackenem Kuchen oder typisch-finnischen Zimtschnecken kann man hier die grandiose Aussicht über die Bucht genießen. Wer’s lieber herzhaft mag, kann sich dort auch ein Würstchen kaufen und dieses über dem Kamin selbst grillen.

Nach einem anstrengenden und kalten Besichtigungstag entspannst du dich am besten traditionell finnisch: in der Sauna. Kotiharju, die älteste öffentliche Sauna, ist eine Institution in Helsinki und die letzte, die noch von einem echten Holzofen betrieben wird.

Wochenendtrip Helsinki & Tallinn

Die „Finnenburg“ Suomenlinna ist im Sommer wie im Winter sehenswert (c) Leo-setä

Ein Tag in Tallin

Tallinn ist vor allem eines: wunderschön. Die alte Hansestadt beeindruckt mit einer langen Stadtmauer mit 26 Türmen und vielen Fachwerk- und Jugendstilbauten, die sich am besten zu Fuß erkunden lassen. Besonders schön ist die mittelalterliche Altstadt während der Adventszeit. Auf dem hübschen Weihnachtsmarkt lässt sich beim estnischen „Weihnachtsessen“ auch das Heimweh vertreiben. Inspiriert von der Deutschen Küche werden hier Sauerkraut, Würstchen und Pfefferkuchen serviert.

Im Winter wird der Sängerfestplatz in Tallinn zum Schneeparadies. Klein und Groß treffen sich hier zum Schlittenfahren oder zum Snowtubing. Oder leihe dir Schlittschuhe für die Eisbahn in der Altstadt aus und spiele eine Runde Eishockey.

Paradies für Shoppingbegeisterte

Aufwärmen kannst du dich anschließend in einem der Einkaufszentren der Stadt, die sieben Tage in der Woche geöffnet haben. Klassische Souvenirs für den kalten Winter findest du auf dem Strickwarenmarkt in der Müürivahe Straße direkt an der Stadtmauer. Die handgestrickten Pullover mit estnischen Mustern sind keineswegs altmodisch, dafür aber kuschelig warm. Auch der Mittelaltermarkt in der Katariina Straße ist ein idealer Anlaufpunkt für schöne Mitbringsel. Hier kannst du dabei zusehen, wie die Gläser, Teller oder Taschen entstehen, die du später mit nach Hause nehmen kannst.

Warst du bereits dort und hast noch ein paar Tipps für einen gelungenen Trip nach Helsinki oder Tallinn? Erzähle uns davon!