25 Jahre Ayusa-Intrax: Wiedersehen mit der Gastfamilie nach fast einem Jahrzehnt

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Schüleraustausch USA, Besuch in Deutschland, Gastfamilie

Stefanies amerikanische Gastfamilie zu Besuch in Deutschland: Der „kleine“ Gastbruder Derek, Gastmama Barbara und Gastpapa Alan trafen sie in ihrer Heimat Regensburg (c) Ayusa-Intrax

Wir feiern 25 Jahre Ayusa-Intrax und blicken zum Geburtstag auf ein Vierteljahrhundert voller Geschichten mit unseren mehr als 20.000 Teilnehmern zurück. In unserer Jubiläumsblogreihe geht es um ganz besondere Stories aus dem Leben unserer ehemaligen Austauschschüler und Au pairs.

Heute berichtet Schüleraustausch Returnee Stefanie von dem hohen Besuch, den sie vor wenigen Wochen in Regensburg erwartete: Ihre Gastfamilie aus den USA, bei der sie 2006/2007 als Austauschschülerin lebte, kündigte sich an! Wie aufregend das Wiedersehen nach neun Jahren war, welche enge Verbindung sie mit ihrer Gastfamilie bis heute hat und wie sie der Auslandsaufenhtalt zurückblickend veränderte, verrät sie dir heute in diesem Blogartikel.

Ein zweites Zuhause in Idaho

Ich lebte 2006/2007 als Austauschschülerin bei meiner Gastfamilie in Idaho. Gastmama Barbara und Gastpapa Alan hatten zwei Söhne, Nicholas und Derek. Für mich bedeutete das, dass ich zwei große Gastrüder hatte, so wie ich es mir immer gewünscht habe. Im 600-Mann Dorf in der Nähe des Lake Pend O’Reille haben die Vier mich herzlich aufgenommen und ich habe jeden Spaß mitgemacht. Ich bin Cross Country gelaufen, war Cheerlead für die Timberlake Tigers und im Leichtathletik Team. Außerdem habe ich beim typischen Thanksgiving Truthahn mitgeholfen und oft mit meiner Gastmama gebacken oder einfach Lipgloss gekauft. Für Barbara war es ein Traum „Mädchensachen“, wie Klamotten oder Schminke, zu kaufen. Natürlich habe ich mir den Prom nicht entgehen lassen, sowie die Graduation, wo ich als Graduate mitlaufen durfte. Während der Zeit habe ich noch New York und San Francisco unsicher gemacht und mit 16 Jahren schon einiges von den USA gesehen, was andere mit 40 noch nicht gesehen haben. Ich verbrachte eine wundervolle Zeit in Idaho, die mich erwachsen, selbstständig und reifer gemacht hat. Meine Eltern in Deutschland haben mich nach meiner Rückkehr kaum wiedererkannt.

Schüleraustausch USA, Gastfamilie, Besuch in Deutschland

Links: Gasteltern Barbara und Alan mit strahlendem Lächeln in Regensburg.                                         Rechts: Austauschschülerin Stefanie vor neun Jahren in den USA (c) Ayusa-Intrax

Überraschungsbesuche und Zukunftspläne

Vier Jahre nach meinem Schüleraustausch überraschte ich meinen kleinen Gastbruder Derek zu seiner Graduation und das war das tollste Geschenk. Sogar er hatte Tränen in den Augen! Dieses Jahr war es dann endlich soweit: Meine Gastfamilie, leider ohne Nicholas, denn er musste arbeiten, kam nach Deutschland, um mich zu besuchen. Sie hat München, Regensburg, Berlin und Paris besucht und war von dem europäischen Flair verzaubert. Derek hat es sogar so sehr gefallen, dass er nächstes Jahr in Deutschland Philosophie studieren möchte. Ich hoffe sehr, dass es klappt. Dann hätte ich meinen Gastbruder ganz nah bei mir und weitere Besuche der Gastfamilie wären mir sicher!

Ich hatte das tollste Jahr meines Lebens in den USA bei meiner Gastfamilie und ich weiß, dass ich jederzeit wieder kommen kann und es immer mein zu Hause sein wird. Vielen Dank an Ayusa-Intrax, dass ihr mir vor neun Jahren die perfekte, tollste Gastfamilie der Welt vermittelt habt!

– Stefanie –