Die besten Sportarten im Schüleraustausch: Jana und ihr Fußball Team

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Soccer Team

Jana (1. Reihe rechts) zusammen mit ihrem Team während ihres Schüleraustausches in den USA (c) Ayusa-Intrax

Während deines Schüleraustausches steht dir die Möglichkeit offen, dich neu kennenzulernen. Das heißt auch, dass du eine neue Sportart in deiner Schule ausprobieren kannst. Jana wollte unbedingt in den USA Fußball spielen und hat es dann auch ins Team geschafft. In diesem Artikel erfährst du, wie es ihr dabei ergangen ist.

Jana über ihren Schüleraustausch

Hallo, ich bin Jana und mein Traum einen Schüleraustausch zu machen, ist nun endlich war geworden. Ich bin jetzt schon seit sechs Monaten hier in Florida. Ich habe schon mega viel erlebt und sehr viel mitgenommen aus meiner Zeit hier. Aber ich kann euch ja schlecht alles erzählen, deswegen habe ich mir überlegt euch von meiner Fußball-Saison in meiner High School genauer zu berichten, weil das einfach eine unglaubliche Erfahrung für mich war.

Tryouts

Alles hat angefangen mit Konditionstraining. Für ca. zwei Wochen haben wir uns jeden Dienstag und Donnerstag direkt nach der Schule getroffen und trainiert, aber nur Ausdauer und nichts mit dem Ball. Anfang Oktober waren dann die Tryouts. Für die Tryouts mussten wir eine Meile laufen und sprinten, aber auf Zeit. Ich bin eine Meile, das sind ungefähr 1,6 Kilometer in 6 Minuten und 41 Sekunden gelaufen. Damit war ich die zweit schnellste von allen Mädels. Sonst haben wir eigentlich nur gespielt. Unsere Trainer Justin, Evie und Monika haben uns dabei die ganze Zeit beobachtet. Die Tryouts gingen über drei Tage. Ich habe mich echt richtig angestrengt, weil ich es unbedingt in das Varsity Team schaffen wollte. Es gibt das JV (Junior Varsity) Team und das Varsity Team. Das Varsity Team ist in jedem Sport der High Schools das bessere Team. Am Tag nach den Tryouts habe ich dann erfahren, dass ich es in das Varsity Team geschafft habe. Yeahhh!

Busy Soccer Season

Von da an hatten wir jede Woche montags, mittwochs und freitags Training. Dienstags und donnerstags hatten wir Spiele gegen die anderen Varsity Teams von anderen High Schools. Ich war immer ziemlich busy, aber das war ganz gut so. Jeden Tag, an dem wir Training hatten, bin ich nach der Schule mit zu Freunden gegangen, weil die näher zur Schule wohnten und auch ein Auto hatten. Die Mädels aus meinem Team waren alle super witzig und nett und wir hatten immer Spaß zusammen. Manchmal haben wir uns alle auch so getroffen und waren dann zum Beispiel Essen oder wir hatten Team Abendessen bei einer aus meiner Mannschaft Zuhause. Die Team Abendessen waren meistens vor den Spielen, was nicht die schlauste Idee war, weil mit Pasta, Salat und Brownies im Magen, ist es dann doch nicht so schön zu spielen.

Jana zusammen mit ihren Soccer Team

Jana hatte zusammen mit ihrem Team sehr viel Spaß bei den Trainings und den Spielen. In ihnen hat sie gute Freunde gefunden (c) Ayusa-Intrax

Mein erstes Tor und andere Highlights

Jedes Mädchen aus meinem Team hatte einen „Spiritbuddy“, einen Jungen aus dem Jungs Varsity Team. Immer wenn wir Heimspiele hatten, haben wir uns gegenseitig eine kleine Tüte mit Süßigkeiten, Energieriegel oder Getränken geschenkt. An den Tagen, an denen wir ein Heimspiel hatten, haben wir unsere Trikots zur Schule getragen. Unsere Spiele waren auf den Footballfeldern der High Schools, also in kleinen Stadien, was ziemlich cool war. Vor jedem Spiel haben wir uns eine Stunde eher getroffen und uns aufgewärmt. Zum Aufwärmen wurde immer laute Musik gespielt. Danach haben wir uns auf der Seitenlinie aufgestellt und jeder aus der Startelf wurde mit Nummer und Name aufgerufen. Meinen Namen haben sie jedes Mal natürlich voll komisch ausgesprochen. Das hat immer für einen Lacher gesorgt. Dann haben wir uns in der Mitte aufgestellt und es wurde die Nationalhymne von den USA gespielt. Ich habe entweder linkes oder rechts Mittelfeld gespielt. Wir haben zweimal 40 Minuten gespielt und nach 20 Minuten gab es immer „Waterbreak“. Das erste Tor, das ich geschossen habe, war an meinem Geburtstag und es war das erste Tor der Saison. Das hat mich natürlich sehr glücklich gemacht. In den folgenden Spielen habe ich dann leider nicht mehr getroffen, aber ich war immerhin Assist für ein paar Tore. Mein zweites Tor habe ich dann bei unserem letzten Heimspiel geschossen. Es war Senior Night!  Das bedeutet, dass alle Seniors aus der 12. Klasse  geehrt wurden, weil das ihre letzte Saison war. Es war echt tolle Stimmung und wir haben 7:0 gewonnen. Insgesamt haben wir einige Spiele verloren, ein paar unentschieden gespielt und ein paar gewonnen. Wir hatten echt starke Konkurrenz und haben es damit natürlich nicht zu den State-Meisterschaften geschafft. Nachdem unsere Saison vorbei war, gab es aber noch ein so genanntes „Soccer banquet“. Es war eine kleine Feier, bei der JV und Varsity Girls geehrt wurden und wir alle zusammen gegessen haben. Auszeichnungen wurden zum Beispiel an den besten Abwehrspieler oder besten Stürmer vergeben. Es war wirklich ein schöner Abend!

Eine unvergessliche Erfahrung

Ich hoffe, ihr habt jetzt einen kleinen Eindruck bekommen, was ich mit meinem Fußball Team erlebt habe. Ich wollte hier unbedingt Fußball spielen. Ein Teil von dieser Mannschaft geworden zu sein, ist einfach unbeschreiblich toll gewesen. Es hat so viel Spaß gemacht mit den Mädels Fußball zu spielen und alles, was wir zusammen gemacht haben. Ich kann nur sagen, dass man die Möglichkeit unbedingt nutzen sollte, wenn man die Chance hat, so etwas erleben zu dürfen! Unvergessliche Momente und die ganzen Erfahrungen, die du gesammelt hast, kann dir keiner mehr nehmen.

– Jana –