Schüleraustausch mit Gefühlschaos: So fühlt sich ein Kulturschock an

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Schueleraustausch Kulturschock zwei Maedchen

Ein bisschen Spaß muss sein! Deine Erfahrungen kannst du vor Ort mit deinen neugewonnenen Freunden teilen (c) Ayusa-Intrax

Wer schon mal für längere Zeit im Ausland gelebt hat, weiß was es heißt, viele unterschiedliche Gefühlsphasen in kürzester Zeit zu erleben. Von der anfänglichen Euphorie bis zum Heimweh, bleibt dir selten ein intensives Gefühl erspart. Kommen dir diese fünf Phasen auch bekannt vor?

Phase 1: Vorfreude und steigende Nervosität

Dieses Gefühl kurz vor dem Abflug in die „Ungewissheit“ ist unbeschreiblich. Du kannst nicht glauben, dass es bald wirklich für längere Zeit ins Ausland geht und das ganz alleine! Die Vorfreude steigt zunehmend und du sprichst von nichts anderem mehr, als von deiner bevorstehenden Reise. Deine Freunde sind wahrscheinlich schon genervt von deiner „ewigen Schwärmerei“. Aber das ist dir total egal, schließlich wirst du zum ersten Mal für eine längere Zeit nicht Zuhause sein.

Phase 2: Alles ist neu und „soooo aufregend“

Nach dem traurigen Abschied von deiner Familie und deinen Freunden bist du endlich in deinem neuen Zuhause angekommen und wirst herzlich von deiner Gastfamilie begrüßt. Von den ersten Eindrücken überwältigt, kannst du es kaum abwarten deine neue Heimat und die neue Schule zu bestaunen. Alles ist großartig und aufregend im fernen Land und du bist einfach nur froh, dass du diesen Schritt gewagt hast. Alles scheint noch besser zu sein, als du es dir tatsächlich vorgestellt hast. Die neuen Orte sind faszinierend, die Menschen freundlich und du hast das Gefühl, dass dir eine perfekte Zeit bevorsteht.

Phase 3: Zuhause ist alles besser

Nach dem anfänglichen Stimmungshoch merkst du schnell, dass in deinem Gastland alles ganz anders ist als Zuhause. Nicht nur die neue Umgebung und die andere Sprache machen es dir nicht leicht, sondern auch die Kulturunterschiede und der ungewohnte Alltag. Auch wenn deine Gastfamilie sich wirklich Mühe gibt, dass du dich wie Zuhause fühlst, fehlt dir die Vertrautheit. Hast du diese Phase erreicht, steckst du mitten im Kulturschock. Diesen Tiefpunkt kannst du aber ganz leicht überwinden, indem du versuchst, dich auf die neue und aufregende Kultur einzulassen.

schuleraustausch kulturschock anderes Traditionen

Neues Land, neue Kulturen: Lass dich einfach auf die neue Umgebung ein und erlebe eine unvergessliche Zeit im Ausland (c) oben, unten rechts: Ayusa-Intrax; unten links: pranav

Phase 4: Anpassungsphase

Der beste Weg den anfänglichen Kulturschock zu überwinden, ist darüber zu sprechen. Du wirst sehen, dass eine große Last von dir abfällt, wenn du mit deinen Gasteltern oder dem Betreuer vor Ort über deine Schwierigkeiten sprichst. Vor dir liegt eine besondere Zeit, die du nutzen solltest! Sei offen für Neues, entdecke dein Gastland und gewöhne dich an den Gedanken, dass du hier noch etwas länger bleibst. Es dauert nicht lange und du hast erste Kontakte geknüpft und gute Freunde gefunden und plötzlich ist es doch ganz wunderbar! Endlich hast du den Kulturschock überwunden und akzeptierst das Neue und Ungewohnte. Alles läuft rund und du kannst die restliche Zeit gar nicht mehr abwarten und möchtest, dass der Aufenthalt niemals zu Ende geht.

Phase 5: Ich will wieder zurück!

Gerade erst angekommen und schon ist es wieder vorbei. Mit gemischten Gefühlen geht es zurück nach Hause. Jetzt, wo es dir doch so gut gefallen hat, würdest du noch gerne länger in deinem neu gewonnenen Zuhause bleiben. Trotzdem ist die Freude groß, deine Familie und Freunde endlich wieder in die Arme schließen zu können. Schnell musst du aber feststellen, dass sich eigentlich nichts verändert hat, außer du dich selbst. Zuhause angekommen, sehnst du dich nach dem nächsten Abenteuer und freust dich auf die unzähligen Reisen, die dir bevorstehen.

Egal, ob du gerade mitten in einem Schüleraustausch oder kurz vor dem Abflug in ein anderes Land stehst; ein Auslandsaufenthalt ist eine einmalige und unvergessliche Erfahrung. Nutze die Zeit im Gastland, um neue Kulturen zu entdecken, deinen Horizont zu erweitern und lebenslange Freundschaften zu knüpfen. Es liegt in deiner Hand, was du aus deinem Schüleraustausch machst.

Foto: pranav Lizenz: CC BY-2.0 (Kurzfassung) Die Originaldatei ist hier zu finden.