5 Dinge, an die du vor deinem Schüleraustausch denken solltest!

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Schüleraustausch, USA, To Do Liste

Für eine gute und stressfreie Organisation sind „To-Do“ Listen das A und O. (c) iStock

Für diejenigen, die im Sommer ausreisen sind es jetzt nur noch wenige Monate oder sogar Wochen bis es losgeht. Es werden die letzten Vorbereitungen getroffen, Abschiedsfeiern geplant und und und. Damit du dabei den Überblick nicht verlierst, haben wir hier eine Checkliste für dich, mit der du optimal für deinen Schüleraustausch vorbereitest bist.

1. Was du heute kannst besorgen…

… das verschiebe nicht auf morgen. An dieses Sprichwort solltest du dich besonders vor deinem Schüleraustausch halten. Du brauchst noch einen neuen Koffer, dein Shampoo ist leer und um die Gastgeschenke hast du dich auch noch nicht gekümmert? Erledige alle Besorgungen so früh wie möglich. Dadurch kannst du deine letzten Tage in Deutschland ganz entspannt mit Familie und Freunden genießen und musst dich nicht mit Last-Minute Besorgungen rumschlagen. Außerdem ist es ratsam sich früh eine „To-Do“-Liste anzulegen, damit du immer den Überblick behältst und genau weißt, was noch ansteht und was schon abgehakt werden kann.

2. Ein Jahr, Ein Koffer

Wie bekommt man das Gepäck für ein ganzes Jahr in EINEN Koffer!? Die Antwort: Nur das nötigste mitnehmen! (c) iStock

Die wahrscheinlich größte Herausforderung bevor dein Abenteuer beginnt – was nehme ich mit und wie bekomme ich das alles in einen Koffer? Diese Frage hat sich bestimmt jeder Austauschschüler gestellt aber alle haben es irgendwie geschafft. Die Devise lautet: so wenig wie möglich, so viel wie nötig. Dies gilt besonders für Kleidung und Kosmetik. Da du dich im Gastland sowieso neu eindecken wirst, musst du wirklich nur die nötigsten Sachen einpacken. Besonders am Ende deines Jahres wirst du froh sein, nicht allzu viel eingepackt zu haben. Weitere Tipps und Informationen zum Thema Kofferpacken findest du hier.

3. Never a Goodbye, always a See you later!

Eine Abschiedsparty zu veranstalten ist eine sehr emotionale, aber vor allem schöne Angelegenheit! Lade Familie und Freunde ein und feiere mit ihnen ein letztes Mal vor deinem Austauschjahr. Konzentriert euch dabei vor allem auf die schönen Zeiten, die ihr zusammen hattet und die ihr auch in Zukunft haben werdet. Du bist ja nicht aus der Welt und nach spätestens einem Jahr wieder da. Währenddessen gibt es natürlich noch Skype und diverse Social-Media-Seiten, über die du Kontakt halten und dich austauschen kannst. Egal, wie viele Tränchen bei deinem Abschied fließen, denk immer daran „It’s never a goodbye but always a see you later!“

4. Nur keine Panik!

Aufregung ist bei einem Auslandsjahr völlig normal, schließlich lässt man sein gewohntes Leben für mehrere Monate hinter sich und taucht in eine komplett neue Welt ein, in der man noch niemanden kennt. Der Flug ins Gastland ist dabei meist eine Achterbahn der Gefühle aus Traurigkeit, Aufregung und Nervosität. Hab aber keine Angst, denn deine Gastfamilie ist mindestens genau so aufgeregt wie du, ein neues Familienmitglied zu begrüßen. Versuch dich nicht zu verrückt zu machen, denn sobald du von deiner Gastfamilie in Empfang genommen wirst, fällt alle Anspannung von dir ab.

Bei so einem schönen Empfang verschwinden alle Ängste von ganz alleine. (c) Ayusa-Intrax

5. Have Fun!

Bei all der Vorbereitung, Aufregung, den Gedanken und Abschieden solltest du nie den Spaß vergessen! Du hast wahrscheinlich schon sehr lange auf den Tag der Tage hin gefiebert, dir alle möglichen Gedanken gemacht und Szenarien ausgemalt. Doch bei all dem Gewusel in deinem Kopf solltest du dich immer auch daran erinnern den Moment zu genießen. Denn nicht nur die Zeit vor Ort, sondern auch die ganze Planung davor gehört zu diesem unvergesslichen Abenteuer deines Schüleraustauschs dazu! Also genieße die letzten Tage, freu dich auf die Abschiede und das aufregendste Jahr deines Lebens, lehn dich zurück und sei happy.