Melanies Top Tipps für den Start ins Au pair Leben

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Au pair Ratgeber Autorin

Melanie Josephine war Au pair in den USA und Australien und hat ein Buch über das Au pair Leben geschrieben. (c) Ayusa-Intrax

Melanie Josephine hat basierend auf ihren eigenen Au pair Erfahrungen ein Buch über das Au pair Leben geschrieben. In ihrer Blogreihe gibt sie euch nützliche Tipps rund um die Zeit als Au pair. Heute: Wie starte ich gut in mein neues Au pair Leben?

„Hallo ihr Lieben, im dritten Kapitel meines Buches “Rock Your Au Pair Year” geht es darum wie man sich am besten bei der neuen Gastfamilie einleben kann. In diesem Blogpost gebe ich ein paar Tipps, die im Buch noch ausführlicher beschrieben sind.

Pack-Tipps für das Leben als Au pair

Du wirst es schon gehört haben, die meisten sagen: Packe nicht zu viel. Aber was ist zuviel? Wenn dies dein erster Auslandsaufenthalt ist, dann kann ich verstehen, dass du soviel wie möglich aus der Heimat mitnehmen möchtest um dich zu Hause zu fühlen, aber es könnte dir zum Verhängnis werden! Die USA sind ein Shopping-Land und du wirst dort wahrscheinlich so viel kaufen, dass du es bereuen wirst mit so viel Kram von Deutschland angereist zu sein!

Tipp 1: Einen Koffer leer lassen (wenn möglich)

Wenn du zwei Koffer mitnehmen darfst, dann lass einen leer! Wenn du mit nur einem großen Koffer reist, dann lass mindestens 1/3 des Koffers leer (besser noch mehr).

Tipp 2: Was bekomme ich nicht in den USA?!

Informiere dich welche Artikel vor Ort leicht erhältlich sind, damit du weißt, was du nicht mitnehmen brauchst. Hier ein Video zu diesem Thema vom AuPairCare Au pair Madeleine (YouTube: Madeleines Au Pair Vlog).

Tipp 3: Hilfreiche Reiseartikel

Folgende Reiseartikel können vielleicht hilfreich für dich sein:
Reisegürtel, Reisehandtuch, Ohropax, Reiseschloss, Stützstrümpfe, Bauchtasche, Powerbank. Auf meinem Blog habe ich noch näher erklärt warum diese Artikel nützlich sein können.

Au pair mit Baby im Garten

Melanie mit ihrem Gastkind. Damit es so gut läuft, ist Kommunikation im Au pair Leben das A&O. (c) Ayusa-Intrax

Ein gutes Verhältnis mit der Gastfamilie aufbauen: Von Anfang an

Tipp 1: Der Start mit der Gastfamilie

Wenn du ankommst bist du sicher müde, vielleicht jetlagged oder du fühlst dich einfach komisch, weil alles neu ist. Das beste was du in den ersten Wochen machen kannst, ist jedes Angebot der Gastfamilie und auch von Au Pairs in der Gegend anzunehmen. Die Anfangszeit ist die beste Zeit “Ja” zu sagen, denn so lernst du deine Gastfamilie besser kennen und knüpfst direkt Anschluss mit Au pairs in deiner Gegend. Natürlich musst du nicht das ganze Jahr lang zu allem “Ja” sagen, aber in der Anfangszeit ist es definitiv der beste Weg um sich schnell in dein Au pair Leben einzufinden.

Tipp 2: Du bist der Boss

Zeige den Kindern von Anfang an, dass du der Boss bist. Das hört sich vielleicht ein bisschen hart an, aber was ich meine ist, dass du von Anfang an klare Grenzen setzen solltest. Wenn du es nicht tust, wird es später schwerer das Ruder umzudrehen. Ja, das kann am Anfang alles etwas viel sein, aber lass dir gesagt sein, sobald du und die Kids ein eingespieltes Team seid, wird es einfacher. Sie werden dich nicht mehr so auf die Probe stellen wie vielleicht am Anfang.

Tipp 3: Starte mit offener Kommunikation ins Au pair Leben

Der Anfang eines Au Pair Jahres ist ein guter Zeitpunkt um mit der Gastfamilie gewisse Normen abzusprechen. Eine davon könnte sein, einen Zeitpunkt für ein wöchentliches Gespräch festzulegen. Warum ist das eine gute Idee? Je nachdem wie beschäftigt deine Gasteltern sind kann es leicht passieren, dass nur wenig Zeit für Kommunikation bleibt, obwohl das wichtig für euer Verhältnis ist. Wenn ihr wöchentlich einen festen Termin habt, könnt ihr an diesem Termin locker darüber reden wie es so läuft. Solltest du mal einen Grund haben ein etwas unschöneres Thema ansprechen zu müssen, musst du dich nicht überwinden deine Gasteltern nach einem Gespräch zu fragen. Du kannst einfach den wöchentlichen Termin abwarten. Dringendes solltest aber bereits am selben Tag ansprechen.

Alles Liebe!

Melanie“