Au pair Erfahrungen und Erfahrungsberichte

Viele Au pairs starten jährlich in ein unvergessliches Abenteuer. Auf die Frage, was dieses Jahr so besonders macht und welche Erfahrungen sie gesammelt haben, gibt es viele verschiedene Antworten.

Als Au pair lässt du dein gewohntes Leben sowie deine Routine für längere Zeit - häufig ein Jahr - hinter dir und begibst dich in eine völlig neue, aufregende Situation. Unsere Au pairs haben die Erfahrung gemacht: einfach Mal ins kalte Wasser springen lohnt sich! Warum?

Du wirst merken: Dieses Jahr ist sehr aufregend!

Du wirst die Erfahrung machen, dass du bereits in Deutschland häufig aufgeregt sein wirst. Sei es für das Interview, der Moment, wenn du von einer Gastfamilie eine E-Mail bekommst und mit ihr ein Gespräch führst oder vor deinem Visumstermin. Diese Aufregung ist absolut nicht nötig, aber bei vielen vorhanden. Doch nichts toppt die Aufregung am Tag deiner Ausreise oder den Moment, wenn du endlich deine Gastfamilie kennenlernst. Letztlich wird die Aufregung sich immer in Freude umwandeln und bleibt als schöne Erinnerung. Also genieße all diese aufregenden Momente, so ein aufregendes Jahr wirst du selten nochmal in deinem Leben haben.

“You will never be completely at home again, because part of your heart always will be elsewhere.“

Viele berichten, dass sie mit jedem Tag mehr ein Teil der Familie wurden. Denn als Au pair arbeitest du nicht nur wie beim Babysitten für die Familie, sondern lebst mit ihr zusammen und bist ein vollwertiges Familienmitglied. Doch was bedeutet es Teil einer anderen Familie zu werden? Es bedeutet eine andere Kultur mit dem Herzen kennenzulernen: Du feierst die Feiertage deiner Gastfamilie mit den Familienangehörigen, isst mit ihnen zusammen und sprichst bereits nach kurzer Zeit fließend Englisch! Und der Kontakt zur Familie bleibt bei vielen unserer Au pairs ein Leben lang erhalten.

Ausserdem lernst du bereits am ersten Tag deines Abenteuers neue Freunde kennen. Häufig passiert das sogar schon an deinem Abflughafen und später (bei unserem Au pair Programm USA) in der Training School in der Nähe von New York. Du kommst in  Kontakt mit verschiedenen Nationalitäten. Das wird auch während deines Au pair Aufenthalts immer wieder der Fall sein. Am Programmende wirst du vermutlich Freunde an fast allen Orten dieser Welt haben und somit auch sehr viele neue Reiseziele!

Eine Zeit lang am anderen Ende der Welt zu leben ist sicherlich eine Herausforderung. Du musst vielleicht auch erst einmal einen kleinen Kulturschock verdauen, viel Verantwortung übernehmen und dich in einem komplett anderen Land zurechtfinden. Wegen deiner Sprache könntest du dich zunächst unsicher fühlen. Anstrengend kann es auch sein verlässlich und flexibel für die Gastfamilie zu sein. Aber letztlich lebst du dich in dieses zweite Leben ein, als hätte es dein anderes nie gegeben. Deine anfängliche Schüchternheit verschwindet und viele der Situationen in deinem Auslandsjahr prägen dich. Wenn du dann nach dem Programmende wieder nach Deutschland kommst, wirst du sicherlich von einigen hören, wie du dich zum Positiven verändert hast!

Heimweh

Auch Heimweh ist verständlicherweise bei vielen Teilnehmern ein Thema. In solchen Momenten wirst du vermutlich die deutsche Lebensweise sehr vermissen und wertschätzen.

Unsere Teilnehmer haben die Erfahrung gemacht, dass Kontakt in die Heimat eine tolle Methode sein kann, das ungute Gefühl loszuwerden. Durch die heutigen technischen Möglichkeiten ist es einfach geworden die Freunde in der Heimat an seinem Leben teilhaben zu lassen oder diese zu sehen und mit ihnen zu sprechen.

Andere hingegen sagen, dass weniger Kontakt mit ihrer Heimat besser für sie war, und das es sehr hilft sich mit internationalen Freunden zu treffen oder Zeit mit der Gastfamilie zu verbringen. Denn deine Familie oder dein zuständiger Koordinator helfen dir ebenfalls gerne.

Wie Zuhause auch ist nicht immer alles perfekt im Auslandsjahr. Manchmal wird dich der Erziehungsstil stören oder deine Gastkinder haben einfach Mal einen schlechten Tag. Häufig lösen sich alle Unannehmlichkeiten auf. Und falls du merkst, dass es in deiner Gastfamilie absolut nicht harmoniert, gibt es als Notlösung das Rematch. Hier versuchen wir eine neue Gastfamilie für dich zu finden. Generell ist es so, dass alle Au pairs mit einer neuen Familie am anderen Ende der Welt zurück in die Heimat kommen und noch viele Jahre Kontakt zu ihrer Gastfamilie haben.

Und welche Erfahrungen sammelst du?

Egal, wie dein Au pair Aufenthalt verläuft, letztlich machen all unsere Au pairs die Erfahrung, dass sie noch sehr viel im Umgang mit Kindern lernen und sich so für ihr eigenes Familienleben später besser vorbereitet fühlen, andererseits aber auch extrem viel über sich selber lernen. Auf allen Reisen, mit allen neuen Leuten und Eindrücken sowie auch teils herausfordernden Situationen wächst du mehr und lernst dich selber noch viel besser kennen. Viele berichten, dass das Auslandsjahr die eigene Persönlichkeit sehr stark geprägt hat. Das wird heutzutage besonders von Unternehmen in deinem Lebenslauf wertgeschätzt. Viele setzen einen Auslandsaufenthalt als Einstellungsbedingung voraus oder rechnen dir diesen als Pluspunkt an.

Wir sind gespannt, was für Erfahrungen du machst! Als Au pair ist jeder Tag deines Lebens besonders. Natürlich wird sich auch hierbei nach einer gewissen Zeit eine Routine einstellen. Das gesamte Jahr ist auf jeden Fall ein ganz besonderes für dich und wird dich so prägen, dass du noch dein ganzes Leben davon erzählen wirst. Teils gefällt unseren Au pairs ihr Leben so gut, dass sie noch ein Jahr verlängern oder ein weiteres Mal als Au pair ausreisen.

Wirf doch Mal einen Blick auf unsere „Wall of Experience“ und sieh was unsere Au pairs so derzeit erleben!