Ferien-Programme 2012

Pressemitteilung vom 15. Februar 2012 - 17:21

13- bis 18-Jährige können diesen Sommer spannende Auslandserfahrung in Mittel- und Südamerika, Japan, Kanada und in den USA sammeln. Die Berliner Kultur- und Austauschorganisation Ayusa-Intrax bietet Schülern dazu sieben Ferien-Programme in sechs verschiedenen Ländern an. Neben Lieblingssprache und Lieblingsland können sie sich auch zwischen verschiedenen Programminhalten entscheiden. Als Programmländer stehen Costa Rica, Mexiko, Peru, Japan, Kanada und die USA zur Auswahl.

Freiwilligenarbeit & Kultur“ können Jugendliche in der costa ricanischen Haupstadt San Jose, im mexikanischen Oaxaca und im peruanischen Urubamba erleben. Hier engagieren sich die Schüler aktiv an sozialen oder interkulturellen Projekten. Die freiwilligen Helfer leben in Gastfamilien, nehmen an Kulturworkshops und einem betreuten Aktivitätenprogramm teil. Die Projektsprache ist an allen drei Orten Englisch.

Schüler, die ihr Englisch mit Spaß und Leichtigkeit in den Sommerferien verbessern möchten, können dies in Kanada oder den USA tun. Das neue Ayusa-Intrax Ferien-Programm „English & Eco-Volunteering“ verbindet Englischunterricht mit umweltbezogenen Projekten sowie Ausflügen und Aktivitäten im Großraum von Toronto. Untergebracht sind die Schüler bei kanadischen Gastfamilien.

Für Schüler, die nicht an einem Ort bleiben wollen, bietet Ayusa-Intrax das Ferien-Programm „English on the road“. Hier macht man eine dreiwöchige Rundreise durch den Osten Kanadas. Neben Städtetouren nach Toronto, Ottawa, Montreal und Quebec City werden die Schüler auch in der kanadischen Wildnis campen – natürlich immer gut betreut. Dazu gibt es 40 Stunden Englischunterricht, in denen Themen besprochen werden, die zum jeweiligen Aufenthaltsort passen.

Eine unvergessliche Zeit können Schüler mit gleichaltrigen amerikanischen und internationalen Jugendlichen in einem typischen amerikanischen Sommercamp erleben. Camp Horizons heißt das Ferien-Programm und Schüler können zwischen einem klassischen Sommercamp und einem Musical/Leadership Camp wählen. Beide Camps befinden sich in Virginia und lassen Zeltlager-Feeling aufkommen.

Im Xplore Ashville Ferien-Programm können die Schüler sich drei bis sechs Wochen lang selbst ein Bild des American Way of Life machen. Die Schüler leben in Gastfamilien, besuchen mit anderen internationalen Schülern Sprachkurse und nehmen an zahlreichen Freizeitaktivitäten teil. Asheville in North Carolina befindet sich im Herzen der Blue Ridge Mountains.

Drei Wochen lang in Tokio leben und dort die beeindruckende Mischung aus moderner Urbanität und traditioneller, japanischer Kultur erleben. Da deutsche Schüler meist keine oder nur wenige Kenntnisse in asiatischen Sprachen haben, beinhaltet das Ferien-Programm nach Japan auch Sprachunterricht im Klassenzimmer. Das Japan Programm richtet sich sowohl an Anfänger als auch Fortgeschrittene in der japanischen Sprache.

Anmelden können sich Schüler zwischen 13-18 Jahren, wobei die Altersvoraussetzungen je nach Programm unterschiedlich sind. Die Ferien-Programme dauern zwischen 3-6 Wochen. Die Anmeldefrist für die meisten Programme ist der 31. März 2012.