Au pair in den USA – Finde deine Gastfamilie

Tipps für ein erfolgreiches Matching: Wie funktioniert der Matching-Prozess?

Herzlichen Glückwunsch! Deine Unterlagen sind jetzt in den USA und für Gastfamilien frei geschaltet. Nun wird es richtig spannend für dich, denn unsere registrierten Gastfamilien können sich jederzeit bei dir melden. Bitte lies dir die folgenden Informationen genau durch. Wir haben sie zusammengestellt, um dich optimal auf Gespräche mit Gastfamilien vorzubereiten und dich dabei zu unterstützen, möglichst schnell deine Gastfamilie zu finden.

Der Matching-Prozess: Nutze alle Möglichkeiten

Wie finden dich Gastfamilien?

Gastfamilien suchen anhand verschiedener Kriterien im sogenannten Family Room (dem Gegenstück zu deinem MyAuPairCare Portal) nach einem Au pair. Welche Kriterien das sind, entscheidet jede Familie für sich selbst. Dazu können u. a. Alter des Au pairs, Kinderbetreuungsstunden, Fahrerfahrung, Muttersprache oder Hobbys gehören. Alle Au pairs, die ihren Suchkriterien entsprechen, werden der Gastfamilie in einer Übersichtsliste angezeigt. Nun liegt es an ihnen zu entscheiden, mit welchem Au pair sie gern sprechen möchten. Sobald ihre Entscheidung für ein Au pair positiv ausgefallen ist, sie also an dir interessiert sind, laden sie dich zu einem Interview ein.

 

Woher weißt du, ob sich eine Gastfamilie für dich interessiert?

Sobald eine Gastfamilie ein Interview bei dir angefragt hat, bekommst du eine E-Mail von AuPairCare, die dich darüber  informiert. In deinem MyAuPairCare Portal kannst du unter "Your Interviews – Current Interviews" dann ein Kurzprofil dieser Gastfamilie sehen. Andere Gastfamilienprofile sind weiterhin nicht für dich sichtbar und du kannst entsprechend nicht selbst nach einer Gastfamilie suchen. Es können jedoch immer zwei Gastfamilien gleichzeitig für ein Interview bei dir anfragen.

Es ist wichtig, dass du während der Matchingphase täglich in dein MyAuPairCare Portal und in deine E-Mails schaust, um keine Gastfamilie zu verpassen. Wenn die Interviewanfrage der Gastfamilie erst einmal abgelaufen ist, kannst du die Daten leider nicht mehr einsehen.

Was solltest du tun, wenn sich eine Gastfamilie für dich interessiert?

  • Sei aktiv: Gastfamilien sehen eine aktive Kontaktaufnahme deinerseits sehr gern, da dies ein Zeichen deines Engagements ist und zeigt, dass es dir auch Ernst mit dem Wunsch ist, als Au pair in die USA zu gehen. Begrüße sie kurz per E-Mail, sobald du ihre Kontaktdaten hast und teile ihnen mit, wann du in den nächsten Tagen am besten zu erreichen bist. Die Gastfamilie hat nach der Interviewanfrage 72 Stunden Zeit, dich zu kontaktieren und wird dies per Telefon, Skype oder E-Mail in der Regel parallel zu deiner Kontaktaufnahme versuchen. Bitte sei immer über alle Kommunikationswege zu deiner angegebenen Zeit verfügbar. Wenn die 72 Stunden abgelaufen sind, verschwindet die Gastfamilie automatisch aus den "current interviews" in die "past interviews". Auch wenn die Gastfamilie nicht mehr unter "current interviews" zu finden ist, kann es trotzdem sein, dass sie weiterhin an dir interessiert ist. Eventuell hat die Gastfamilie es nicht geschafft, dich innerhalb der vorgegebenen 72 Stunden (oft genug) zu kontaktieren, um mit dir zu matchen. Die Gastfamilie kann dich jedoch erneut anfragen oder hat sich möglicherweise deine Kontaktdaten herausgeschrieben, um dich noch einmal zu kontaktieren.
     
  • Sei motiviert: Versuche deine Begrüßungs-E-Mail möglichst begeistert und motiviert zu schreiben. Zeige der Gastfamilie, dass du es kaum erwarten kannst, das Au pair Programm zu beginnen. Schreibe der Familie nach jedem Gespräch zusätzlich eine E-Mail, um dich für die nette Unterhaltung zu bedanken und sie wissen zu lassen, wie sehr du dich auf den nächsten Kontakt freust.

Bereite dich auf das Gespräch mit deiner Gastfamilie vor

Gib jeder interessierten Gastfamilie die Chance, mit dir zu sprechen und führe die Gespräche so, als wäre jede Familie diejenige, mit der du matchen möchtest. Du wirst selten die Möglichkeit haben, Gastfamilien zu vergleichen, da dich Gastfamilien meist zu unterschiedlichen Zeitpunkten zum Interview anfragen und natürlich nicht unbegrenzt lang auf deine Entscheidung warten. Aber das ist auch nicht nötig. Wenn du dich im Gespräch mit einer Familie wohl fühlst, ist es die richtige Gastfamilie für dich. Hast du das Glück und fühlst dich mit zwei Gastfamilien wohl, sind beide Familien richtig für dich. Du kannst also gar keine falsche Entscheidung treffen.

  • Sorge dafür, dass deine Mailboxansage für Gastfamilien geeignet ist. Sie sollte erwachsen und eventuell zusätzlich auf Englisch sein.
     
  • Sei freundlich, höflich, positiv und lebendig, wenn du mit der Gastfamilie sprichst. Beantworte alle Fragen der Gastfamilie möglichst ausführlich, so dass sie sich ein genaues Bild von dir machen kann.
     
  • Stelle auch der Gastfamilie Fragen, um möglichst viel über sie zu erfahren. Nur so kannst du die richtige Entscheidung treffen.
     
  • Frage, ob du die Kinder bei Skype sehen kannst. Gastfamilien lieben es zu sehen, wie du mit den Kindern interagierst. Es wird sowohl der Gastfamilie als auch dir helfen zu entscheiden, ob ihr zueinander passt.
     
  • Bitte sprich wichtige Themen in deinen Gesprächen oder E-Mails mit der Gastfamilie an:
  1. Was mögen die Kinder? Was mögen sie nicht? Was sind ihre Hobbys? Haben sie besondere Interessen/Bedürfnisse/Krankheiten?
  2. Wie erzieht die Gastfamilie ihre Kinder? Gibt es eine bestimmte Art und Weise, wie sie ihre Kinder disziplinieren?
  3. Was erwartet die Gastfamilie von ihrem Au pair? Soll ihr Au pair besondere Dinge während ihres/seines Aufenthalts erreichen? (Soll das Kleinkind, welches man betreuen wird, am Ende des Aufenthaltes z. B. laufen können?)
  4. Wie wird dein Arbeitsplan aussehen? Zu welchen Zeiten wirst du arbeiten? An welchen Tagen wirst du arbeiten, an welchen nicht?
  5. Wie sieht eine typische Woche in der Familie aus? Wie viel Zeit möchten sie gern mit ihrem Au pair gemeinsam verbringen (Freizeitaktivitäten, Urlaub)?
  6. Wenn sie bereits Au pairs hatten, welche Erfahrungen haben sie bisher gesammelt?
  7. Was kann man in der Umgebung unternehmen?
  • Bitte sei insbesondere im ersten Gespräch vorsichtig mit Fragen zum Auto, zum Zimmer oder anderen Dinge, die dir „geboten“ werden. Dadurch können Gastfamilien abgeschreckt werden. Ein eigenes Zimmer wirst du immer haben. Jedoch kann man von keiner Familie erwarten, dass es sehr groß sein muss, luxuriös eingerichtet sein sollte oder nicht im Keller sein darf. Ein eigenes Auto oder die Nutzung des Familienautos für die Freizeit kann man ebenso wenig verlangen. Umso glücklicher sollte man sich schätzen, wenn man all das bekommt.
     
  • Gib uns im Berliner Büro Bescheid, sobald du mit einer Gastfamilie gematcht hast – welche Familie ist es und wann soll es losgehen.
     
  • Sprich immer mindestens zweimal mit einer Gastfamilie bevor du ihnen zusagst, um sowohl die Gastfamilie möglichst gut kennen zu lernen, als auch ihnen die Möglichkeit zu geben, sich ein richtiges Bild von dir zu machen. Sobald eine Gastfamilie dir das Match anbietet, ziehe es ernsthaft in Erwägung und sage nicht unüberlegt ab. Wir wissen nicht, wann sich die nächste Familie meldet. Verlasse dich einfach auf dein inneres Bauchgefühl. Fühlst du dich mit einer Gastfamilie wohl, sage ihnen auch zu. Sobald ihr euch füreinander entschieden habt, legt ihr zusammen dein Ausreisedatum fest. Für jeden Abflug gibt übrigens es eine sogenannte Vermittlungs- bzw. Matching-Deadline. Diese schreibt vor, bis zu welchem Zeitpunkt du eine Gastfamilie gefunden haben solltest und ihr euch geeinigt haben müsst, um den jeweiligen Abflugtermin zu realisieren.

    Eine komplette Liste der kommenden Vermittlungsdaten und Abflugtermine findest hier du als PDF.
     

  • Die Bestätigung über deine erfolgreiche Platzierung wirst du danach in deinem MyAuPairCare Portal sehen und zeitnah zusätzlich von uns darüber informiert. Außerdem erhältst du von uns die Rechnung über die nun fällige Programmgebühr. Sobald du einer Gastfamilie zugesagt hast, ist das Programm  für dich verbindlich.
     
  • Melde dich auch nach dem Match regelmäßig bei deiner Gastfamilie und halte sie über deinen Bewerbungsprozess auf dem Laufenden.
  • Achtung: Bitte lehne niemals unbegründet eine Gastfamilie ab, insbesondere nicht, solange du noch nicht mit ihnen gesprochen hast. Melde dich bei jeder interessierten Gastfamilie, antworte ihnen und verabrede Gesprächstermine. Sicherlich kann es auch einmal sein, dass du durch das Kurzprofil nicht sofort ein positives Gefühl in Bezug auf die Gastfamilie bekommst. Lass dich davon jedoch nicht abschrecken, sondern sprich trotzdem mit der Familie. Bitte bedenke immer, Missverständnisse entstehen schnell und nur im direkten Gespräch können diese ausgeräumt werden. Es wäre sehr schade, wenn dir eine tolle Gastfamilie entgehen würde, nur weil z. B. im Brief etwas steht, was unterschiedlich interpretiert werden könnte. Auch solltest du Gastfamilien nie aufgrund bestimmter Wünsche deinerseits, die das Au pair Programm nicht garantieren kann, ablehnen. Dazu zählen Ortswünsche, bestimmte Arbeitszeitwünsche, der Wunsch, ein Handy oder ein Auto gestellt zu bekommen, besondere Ansprüche bezüglich des eigenen Zimmers und vieles mehr. Zusätzlich solltest du immer überprüfen, dass du in deiner Bewerbung wirklich nur das angegeben hast, was du dir während deines Au pair Aufenthaltes tatsächlich vorstellen kannst. Beispielsweise kannst du keine Gastfamilie mit jüngeren Kindern ablehnen, wenn du in deiner Bewerbung angeben hast, dass du bereit bist, auf die entsprechende Altersklasse aufzupassen. Jeder sollte eine faire Chance bekommen und am Ende müssen beide Parteien sich füreinander entscheiden. Nur dann handelt es sich um ein erfolgreiches Match.
     
  • Wichtig: Bitte bedenke, dass wir dir nicht unbegrenzt viele Gastfamilienvorschläge geben können und ggf. davon ausgehen müssen, dass wir und unsere Gastfamilien deinen Vorstellungen nicht gerecht werden können, wenn du bereits überdurchschnittlich viele Anfragen von Gastfamilien hattest. In einem solchen Fall müssen wir deine Bewerbung leider aus unserem System nehmen. Solltest du bereits mehr als 10 Gastfamilienvorschläge erhalten haben, aber mit noch keiner Familie gematcht haben, kontaktiere uns bitte, so dass wir anhand des Gastfamilienfeedbacks eventuell schauen können, woran es liegen kann, dass deine Suche noch nicht erfolgreich war.

MyAuPairCare Portal: deine neue Informationsquelle während des Bewerbungsprozesses!

  • Kontaktdaten: Achte stets darauf, dass deine Kontaktdaten aktuell sind. Dazu gehört auch, dass du Gastfamilien (insbesondere während der Matching Phase) darüber informieren musst, wenn du beispielsweise im Urlaub schlechter zu erreichen bist. Bitte melde dich bei uns, so dass wir diese Änderungen für dich vornehmen können.
  • Informiere uns, wenn sich deine Telefonnummer, Adresse oder dein frühestmöglicher Ausreisetermin ändern. Es ist wichtig, dass auch wir dich immer kontaktieren können.
  • Fotos: Nutze die Möglichkeit (insbesondere während der Matching Phase), neue Fotos auszuwählen. Gastfamilien lieben Fotos, die dich im Umgang mit Kindern zeigen. Nach Möglichkeit sollten sie dich mit den Kleinen lächelnd und in Nahaufnahme zeigen. Gern kannst du auch von dir allein strahlende Bilder nutzen. Achte immer darauf, dass die Fotos eine gute Qualität haben und möglichst freundlich wirken, also eher nicht abends in der dunklen Wohnung aufgenommen wurden.
  • Video: Sorge dafür, ein möglichst aktives, lebendiges, motiviertes Video zu präsentieren. Fange einfach an, indem du dich kurz vorstellst. Dann erkläre, weshalb du Au pair werden möchtest und beziehe das im Idealfall zunächst auf die Kinder. Danach kommt der wichtigste Teil des ganzen Videos - deine Erfahrung mit Kindern. Erzähle davon und versuche potentiellen Gastfamilien zu beschreiben, wie viel Spaß du mit den Kleinen hast. Toll wäre es natürlich auch, wenn du dich mit den Kinder „in action“ filmen würdest (z.B. beim Spielen) und diese Sequenzen einschneidest. Abschließend kannst du gern noch kurz etwas zu deinen Hobbies erzählen oder zu dem was dir ansonsten wichtig ist bzw. dich ausmacht. Kleine Filmsequenzen, die dich beim Ausüben deines Hobbies, beim Autofahren oder Kochen zeigen, sind ebenfalls sehr gern gesehen.
  • Skype: Nutze nach Möglichkeit Plattformen wie Skype, um mit Gastfamilien zu kommunizieren. Das ist die günstigste und effektivste Methode, sich ein Bild von seinem Gegenüber zu machen. Vergiß nicht, deine Skype-ID in deinem MyAuPairCare Portal anzugeben.
     
  • AuPairCare Handbuch und Interview Guide': Bitte nutze beides aktiv, um weitere Tipps zum Interviewprozess bzw. weitere Informationen zum Au pair Aufenthalt zu erhalten. Du findest beides in deinem MyAuPairCare Portal.

Viel Spaß und Erfolg bei der Suche nach einer für dich passenden Gastfamilie. Sollten zu den oben genannten Punkten noch Fragen auftauchen bzw. solltest du Unterstützung bei der Auswahl einer Gastfamilie brauchen, sage uns bitte Bescheid. Wir helfen dir gern weiter und freuen uns auf deine Platzierung!

Viele Grüße,
Dein Au pair Team

Telefon: +49 30 84 39 39 91 oder 0800 84 39 39 0 (kostenfrei aus Deutschland)
Fax: +49 30 84 39 39 39
E-Mail: aupair@intrax.de