Schüleraustausch - Finanzierung

Ayusa Stipendien

Wir unterstützen jedes Jahr über mehr als 40 Schüler bei der Verwirklichung ihres Traumes vom Schüleraustausch mit Ayusa Teilstipendien. Alle Informationen zu den Voraussetzungen und dem Bewerbungsprozess sind hier zu finden:

Darüber hinaus vergeben wir Stipendien in Zusammenarbeit mit dem Bildungsberatungsdienst weltweiser und der Deutschen Stiftung Völkerverständigung.
 

DFH-Vollstipendium

Als Mitglied im Deutschen Fachverband High School e.V. (DFH) vergibt Ayusa-Intrax jedes Jahr ein Vollstipendium für ein Schuljahr in den USA. Bewerbungen für das jeweils kommende Schuljahr werden bis Mitte Oktober entgegengenommen. Auf der Webseite des DFH finden Sie hierzu weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular.
 

Auslands-Schüler-BAföG für ein Schuljahr im Ausland

BAföG fördert nicht nur Studenten, sondern auch Schüler, die ein halbes oder ein ganzes Schuljahr im Ausland verbringen möchten. Der finanzielle Zuschuss (Stand Juli 2014 sind es max. 538 € monatlich während des Auslandsaufenthaltes), muss nicht zurückgezahlt werden. Die Höhe dieses Zuschusses basiert auf dem Einkommen der Eltern und ist auch von anderen Formen finanzieller Unterstützung abhängig (Stipendien, Zuschüsse anderer Behörden, etc.).

Bei einem Ausbildungsaufenthalt im Ausland werden zusätzlich Reisekostenzuschüsse geleistet: Bei Schüler/innen von Gymnasien und Berufsfachschulen innerhalb Europas sind dies jeweils 250 € für je zwei Hin- und Rückfahrten pro Schuljahr. Schüler/innen von Gymnasien und Berufsfachschulen außerhalb Europas bekommen einen Zuschuss von jeweils 500 € für je zwei Hin- und Rückfahrten pro Schuljahr.

Folgende Voraussetzungen sind zu beachten:

  • Schüler müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und den ständigen Wohnsitz in Deutschland haben.
  • Schüler, die das Abitur nach 12 Schuljahren ablegen, müssen den Auslandsaufenthalt in der 10. Klasse absolvieren.
  • Schüler, die das Abitur nach 13 Schuljahren ablegen, können BAföG nur für die 11. Klasse bekommen.
  • Schüler müssen nach dem Auslandsaufenthalt weiter an einem deutschen Gymnasium zur Schule gehen.

Für die Schülerförderung nach dem BAföG sind die Ämter für Ausbildungsförderung der Kreise oder kreisfreien Städte zuständig. Anträge für BAföG sollten mindestens sechs Monate vor dem geplanten Auslandsaufenthalt gestellt werden. Weitere Infos über das BAfög, Fördersätze, Antragsstellung, Adressen und Zuständigkeiten finden Sie hier.
 

Finanzierung durch Ratenzahlung

Gern stellen wir bei Interesse Kontakt zu einer namenhaften deutschen Bank für eine Kreditaufnahme her. Zur Orientierung finden Sie Zinssätze, monatliche Raten und Kredithöhen in der unten aufgeführten Tabelle. Bei Fragen können Sie uns gern kontaktieren.
 

Laufzeit

12 Monate

24 Monate

36 Monate

Nominalzinssatz* 3,99 % 5,99 % 7,99 %
Bearbeitungsgebühr 3 % 3 % 3 %
Effektivzins nach PAngV 9,84 % 9,10 % 10,23 %

Kredithöhe

monatliche Raten

   
2.500 € 219,11 € 113,92 € 80,41 €
5.000 € 438,23 € 227,83 € 160,83 €
7.500 € 657,34 € 341,75 € 241,24 €
10.000 € 876,45 € 455,66 € 321,65 €
20.000 € 1.752,91 € 911,32 € 643,30 €

*Zinssätze dienen nur zur Orientierung; der tatsächliche Zinssatz ist bonitätsabhängig und vorbehaltlich weiterer Prüfungen. Längere Laufzeiten sind auf Anfrage auch möglich.

Stand Juni 2014


 

Regionales Stipendium Brandenburg

Die Jugend,- Kultur,- Sport- und Sozialstiftung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam vergibt Stipendien bis zu 3.000 € für ein Schuljahr im Ausland für Schüler, die entweder ihren Wohnsitz oder ihre Schule in den folgenden Kreisen haben: Potsdam-Mittelmark, Havelland, Oberhavel, Landeshauptstadt Potsdam, Stadt Brandenburg an der Havel, Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald. Voraussetzungen sind der Abschluss der 9. Klasse, gute Sprachkenntnisse des künftigen Gastlandes und überdurchschnittliche schulische Leistungen.

Für weitere Informationen kannst du uns gern kontaktieren oder auf die Webseite der Mittelbrandenburgische Sparkasse gehen.
 

Regionale Förderung der Behörde für Bildung und Sport Hamburg

Die Behörde möchte mit der Förderung eines Schulbesuches im Ausland dazu beitragen, dass möglichst viele Schülerinnen und Schüler staatlicher Schulen eine Schule im Ausland besuchen können. Die Höhe der Förderung richtet sich nach dem im Jahresdurchschnitt erzielten monatlichen Bruttoeinkommen der Familie und liegt bei maximal 5.000 € für einen einjährigen Auslandsaufenthalt.

Hier geht es zu dem offiziellen Mitteilungsblatt der Behörde für Sport und Bildung.