Schule in Spanien

Bei deinem Schüleraustausch in Spanien besuchst du eine staatliche Schule in der Nähe deiner Gastfamilie. Das spanische Schulsystem ist dreigliedrig organisiert. Als Austauschschüler besuchst du eine weiterführende Schule, die zum Abitur führt. Normalerweise wirst du in das erste Jahr des Bachillerato eingestuft, das enspricht der 11. Klasse Gymnasium.

Das Schuljahr in Spanien

Schuljahr In Trimester unterteilt     
  Beginn: Mitte September
  Ende: Mitte Juni
Schulzeiten Montag bis Freitag 
  9:00 Uhr - ca. 14:30 Uhr
Ferien Weihnachtsferien: 2 Wochen
  Osterferien: 2 Wochen
  Sommerferien ca. 3 Monate: Mitte Juni bis Mitte September
Pflichtfächer Spanisch, Literatur, Englisch und Religion

 

Klassenverband und Fächerangebot

In Spanien wird, wie in Deutschland, im Klassenverband unterrichtet. Als Mitglied einer festen Klassengemeinschaft findest auch du als Austauschschüler sicherlich schnell Freunde.

In der Oberstufe können sich Schüler für einen dieser Zweige entscheiden:

  • Ciencias de la Naturaleza (Naturwissenschaften) oder
  • Humanidades & Ciencas Sociales (Geisteswissenschaften).
  • An manchen Schulen wird auch Artes (Kunst) oder Tecnologica (Technik) angeboten.

In der Regel wirst du 10 bis 12 Fächer und ca. 30 Unterrichtsstunden pro Woche haben. Weitere Aktivitäten und Sport werden in Spanien nicht an der Schule angeboten, sondern meist privat in Vereinen organisiert.