Welche Versicherung benötige ich für mein Auslandspraktikum?

Du hast die freie Versicherungswahl und kannst selbst entscheiden, wie und in welcher Höhe du abgesichert sein möchtest. Für ein Auslandspraktikum benötigst du unbedingt eine für das jeweilige Zielland gültige Auslandskrankenversicherung (siehe jeweilige Visumbedingungen) und wir empfehlen auch, falls möglich, eine Haftpflichtversicherung, die beim Praktikum verursachte Schäden mit abdeckt. Für ein Praktikum in Australien ist gesetzlich vorgeschrieben, dass sowohl Auslandskranken- als auch Haftpflichtversicherung auch die eigentliche Arbeit im Praktikum abdeckt.

Wir empfehlen dir den folgenden Versicherungsanbieter:
Die Dr. Walter GmbH bietet ein speziell auf junge Reisende und Studierende zugeschnittenes Angebot an: Protrip World

Vorteile von Protrip World:    

Komplettschutz mit Auslandskrankenversicherung, Assistanceversicherung, Haftpflichtversicherung, Unfallversicherung und Reisegepäckversicherung
Direktabrechnung mit der Versicherung ohne Vorauszahlung in den USA
Ansprechpartner in den USA        
Du kannst ganz einfach online buchen unter: Protrip World 

 

Habe ich während meines Praktikums im Ausland Anspruch auf Urlaub?

Für die Dauer des Praktikums besteht generell kein Anspruch auf Urlaub. In den meisten Fällen kann bei längeren Praktika Urlaub genommen werden, dies ist allerdings nur in Absprache mit der Praktikumsfirma möglich.
Nach Abschluss deines Praktikums hast du ausreichend Zeit, dein Gastland auf verschiedenen Reisen zu erkunden.

Wird mein Praktikum im Ausland vergütet?

Die Praktika im Ausland sind unbezahlt, da das Unternehmen dich nicht persönlich kennt. Du musst eingearbeitet werden und bleibst nur für kurze Zeit im Unternehmen. In den meisten Fällen bist du kein "native speaker" und hast ggf. nur wenig Berufserfahrung.

Da die Praktika unbezahlt sind, kann unser Partner bei der Praktikumssuche deine Interessen und Fähigkeiten besser berücksichtigen. Bei einem Praktikum erhältst du Einblicke in die Firma und das Business Know-how des jeweiligen Landes und wirst nicht als Aushilfe nur einfache Tätigkeiten machen oder am Kopierer stehen. Unbezahlte Praktika sind übrigens auch für einheimische Studierende und Absolventen die absolute Normalität.

Wer ist während des Praktikums mein Ansprechpartner bei Konflikten?

Treten während deines Praktikums im Ausland Konflikte auf, ist dein erster Ansprechpartner dein Supervisor im Unternehmen. Dein zweiter Ansprechpartner ist dann unsere jeweilige Partnerorganisation. Ein Wechsel des Praktikums sollte immer nur in Absprache mit unserem Partner erfolgen.

Hast du dein Praktikum ohne eigenes Verschulden verloren, wird unsere Partnerorganisation versuchen, dir bei der Suche nach einem neuen Praktikum behilflich zu sein. Zeitliche Faktoren könnten die Möglichkeiten einschränken, z. B. wenn du nur noch wenige Wochen im Land bleiben kannst.

Bekomme ich am Ende meines Praktikums ein Praktikumszeugnis?

Du erhältst in der Regel von der Firma am Ende des Praktikums eine schriftliche Bestätigung. Diese Bestätigungen sind aber meist deutlich kürzer als die in Deutschland üblichen Zeugnisse. Es gibt allerdings Firmen, die aus rechtlichen Gründen keine Beurteilung abgeben können oder dürfen. Am besten besprichst du mit deinem Supervisor vor Ort, welchen Nachweis du für das Praktikum erhältst bzw. benötigst.

Du erhältst du von uns nach erfolgreicher Beendigung deines Programms ein Teilnahmezertifikat auf Deutsch.

Wie schnell werde ich während meines Praktikums in die Firma integriert und lerne Kollegen kennen?

Die Mitarbeiter deines Praktikumsunternehmens arbeiten bereits seit Monaten oder Jahren zusammen - du kommst also in eine etablierte Firmenkultur. Habe keine Scheu davor, die Initiative zu ergreifen und auf deine neuen Kollegen zuzugehen. Schlage ruhig ein Treffen zum Mittagessen vor und sage zu, wenn jemand dich einlädt mitzukommen.

Viele kleinere Firmen und Organisationen haben eine flache Hierarchie und Werte wie Teamgeist werden groß geschrieben. Es ist nicht ungewöhnlich, den Firmenbesitzer selbst bei der Datenbankeingabe oder Buchhaltungsaufgaben anzutreffen. Zu Beginn deines Praktikums wirst du wahrscheinlich einfachere Aufgaben zugewiesen bekommen. Je schneller du dich einarbeitest, je besser dein Englisch wird, je mehr Vorkenntnisse du hast und je länger das Praktikum dauert, desto anspruchsvollere Tätigkeiten kannst du im Laufe des Praktikums ausüben.

Muss ich während meines Praktikums auf einen Dresscode oder bestimmte Kleidung achten?

Gerade am Anfang ist es besser, eher zu formell als zu locker gekleidet zur Arbeit zu kommen. Niemand wird von dir erwarten, dass du mehrere Anzüge oder Kostüme im Gepäck hast. Bei den meisten Firmen sind Stoffhosen (keine Jeans), Hemden oder Blusen sowie normale Halbschuhe (keine Turnschuhe) üblich. Da die Vermittlung im Normalfall vor Abreise erfolgt, solltest du das Thema Kleiderordnung (Dress Code) vor Abreise genauer mit deiner Praktikumsfirma besprechen.

In welche Art von Unternehmen kann ich als Praktikant im Ausland vermittelt werden?

Unsere Partnerorganisationen haben zahlreiche Firmenkontakte vor Ort und können Praktika in vielen verschiedenen Bereichen organisieren. Die Unternehmen verlassen sich auf ein sorgfältiges Auswahlverfahren und möchten anschließend in Kontakt mit den Bewerbern treten. Das ist der Grund, warum wir keine Unternehmensliste veröffentlichen. Meist handelt es sich um kleinere, lokal agierende Firmen mit 5 bis 15 Mitarbeitern. Die Firmen haben in der Regel flache Hierarchien, bewegen viel und arbeiten eng mit Praktikanten zusammen. Hier hast du die besten Chancen auch eigenständig an Projekten arbeiten zu können.

Was muss ich vor der Abreise in mein Auslandspraktikum erledigen?

Da unsere Teilnehmer sich in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen befinden, ist es wichtig, dass sich jeder selbst informiert, welche Formalitäten in Deutschland vor der Abreise erforderlich sind. Die folgende Aspekte solltest du auf jeden Fall vor deiner Abreise berücksichtigen:

  • Abmeldung: Es ist vorgeschrieben, dass man sich in Deutschland abmeldet, wenn man sich länger als 6 Monate nicht in Deutschland befindet.
  • Krankenversicherung in Deutschland: Bitte erkundige dich bei deiner derzeitigen Krankenversicherung in Deutschland, ob du die Versicherung hier kündigen musst und wie du nach deiner Rückkehr nach Deutschland wieder Krankenversicherungsschutz in Deutschland bekommst.
  • Arbeitslos melden: Bist du vor Abreise berufstätig, informiere dich bitte rechtzeitig darüber, ob und wann du dich arbeitslos melden musst und was es diesbezüglich zu beachten gilt.

Wie bezahle ich während meines Auslandspraktikums? Benötige ich ein Bankkonto vor Ort?

Zur Deckung persönlicher Ausgaben empfehlen wir dir eine Kreditkarte (am weitesten verbreitet sind Mastercard oder Visa) oder eine EC-Karte, mit der man in vielen größeren Städten Bargeld an speziellen Automaten abheben kann. Bitte informiere dich vorher bei deiner Bank über die Gebühren für die Abhebung von Bargeld im Ausland. Für die erste Zeit solltest du auf jeden Fall auch etwas Bargeld in kleiner Stückelung mitnehmen.

Wenn du länger bleibst, ist es eventuell sinnvoll ein Bankkonto vor Ort zu eröffnen. Einige deutsche Banken kooperieren mit ausländischen Banken. In diesem Fall ist die Kontoeröffnung meist sehr einfach und unkompliziert. Am besten fragst du auch hier vor Abreise bei deiner Bank nach.