Schüleraustausch Frankreich - Regionswahl

Hier bestimmst du die Region, in der du leben möchtest! Ein weiterer Vorteil bei dem Programm ist, dass du auch als Allergiker oder Vegetarier teilnehmen kannst. Du hast dein eigenes Zimmer und besuchst die lokale, je nach Verfügbarkeit und Ort ggf. private Schule vor Ort. Ein Unterschied zum landesweiten Programm ist außerdem, dass deine Gastfamilie eine Aufwandsentschädigung bekommt.

Deine Programmvorteile

  • wähle deine Lieblingsregion
  • garantierte Platzierung in ausgewählter Region
  • auch für Allergiker oder Vegetarier geeignet
  • Abiturienten auf Anfrage

Teilnahmevoraussetzungen

  • Alter: ab 14 Jahren
  • Notendurchschnitt Französisch: mind. 3 in den letzten zwei Jahren

Kurz-Programme in Frankreich

Du möchtest alle Vorteile des Regionswahl-Programmes genießen, aber ein ganzes oder halbes Schuljahr ist dir zu lang? Mit unseren Frankreich Kurz-Programmen kannst du schon für 12 Wochen einen Schüleraustausch in der Region deiner Wahl erleben. 

Deine Ayusa-Intrax Regionen in Frankreich

Die Regionen sind vielseitig und wunderschön. Du kannst als Austauschschüler bei einer Familie im Großraum Paris, in der Bretagne, in der Provence, in Aquitaine oder in Languedoc leben. Auf dieser Karte siehst du die Regionen markiert, die dir beim Regionswahl Programm bei deinem Schüleraustausch in Frankreich zur Auswahl stehen.

hs_frankreich_regionswahl_grey

Bretagne

Erkunde den westlichsten Punkt Frankreichs – die Bretagne. Die größte Halbinsel des Landes hat so einiges zu bieten! Da sie an drei Seiten vom Atlantik umgeben ist, eignet sich die Bretagne mit ihren rund 2.700 km Küste und 800 Inseln hervorragend für alle möglichen Arten von Wassersport, wie beispielsweise Surfen, Tauchen, Wasserski und Kanufahren. Statte dem Pointe du Raz, einem Felsen am äußersten Westzipfel, einen Besuch ab und genieße Crêpes und Galettes, die typischen Mahlzeiten dieser Region. Darüber hinaus birgt die Bretagne zahllose Schlösser und Burgen, die Zeugen einer spannenden Vergangenheit sind und neben Megalithen, keltischen Steindenkmälern, darauf warten, von dir erforscht zu werden. Tauche ein in eine Kultur, die Traditionen mit Moderne verbindet und amüsiere dich auf dem Jakobsmuschelfest, dem bekanntesten Folklorefestival dieser Region.

Paris Ile-de-France

Wer kennt sie nicht, die berühmten Sehenswürdigkeiten Frankreichs? Viele davon befinden sich im Ballungsraum Paris. Doch die Ile-de-France hat noch einiges mehr als nur die französische Hauptstadt zu bieten. In der dichtbesiedelsten Region kannst du der weltberühmten Mona Lisa gegenübertreten, Notre-Dame begutachten, ein Foto vor dem Eifelturm machen oder in einem der unzähligen Museen in eine andere Welt eintauchen. Nimm in einer der vielen Ausstellungen Kunst unter die Lupe oder lass dich von dem Schloss von Versailles, eine der imposantesten Palastanlagen Europas, in den Bann ziehen. Außerhalb des Zentrums finden sich viele Parkanlagen und wunderschöne Natur als perfekter Ausgleich zum turbulenten Großstadtleben. Bergsteigen und Wandern sind nur wenige Beispiele an Freizeitmöglichkeiten, die die Region zu bieten hat. Die Ile-de-France ist der perfekte Mix aus Kultur und Natur, sowie aus Trubel und Ruhe.

Aquitaine

Willkommen im Südwesten Frankreichs, wo das ganze Jahr über ein mildes Klima herrscht und exquisite Spezialitäten, wie beispielsweise Trüffel, beheimatet sind. Aquitaine grenzt im Süden über die Pyrenäen an Spanien und im Westen an den Atlantik, somit stehen dir vielfältige und abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten zur Verfügung. Genieße die weitläufigen Sandstrände oder mache einen Ausflug zur Düne von Pyla, der mit 3 km Länge und 100 Meter Höhe größten Sanddüne Europas. Im nördlicheren Teil von Aquitaine ist die Landschaft eher hügelig. Dort kannst du bezaubernde kleine Dörfer und ihre Geschichten auskundschaften und bei Wanderungen auf Entdeckungstour gehen. Ein Besuch in einer der Tropfsteinhöhlen lohnt sich ebenso wie das Eintauchen in die Umgebung des Dordogne-Tals – egal, ob zu Fuß, mit dem Rad oder vom Wasser aus. Eins ist sicher: Langeweile kommt in dieser Region nicht auf.

Languedoc-Roussillon

Meer oder Berge? Fischerdorf oder Yachthafen? Warum „entweder oder“, wenn man beides haben kann? In Languedoc-Roussillon sind deinen Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Kulturell hat diese Region genau so viel zu bieten wie landschaftlich. Besichtige den Pont du Gard, eine römische Aquäduktbrücke, die dich auf eine Reise in die Vergangenheit mitnimmt, erforsche eine der geheimnisvollen Höhlen oder begib dich hinab in tiefe Schluchten und entspanne anschließend am 200 km langen Sandstrand. Die durchschnittlich 300 Sonnenstunden im Jahr bieten dir genügend Zeit für Abenteuer und Erholung. Typisch für Languedoc-Roussillon sind die vielen kleinen, mittelalterlichen Dörfer, die ein Kontrastprogramm zu den Yachthäfen darstellen. Bedingt durch das warme Klima, gibt es zahlreiche mediterrane Märkte, auf denen man einheimische Produkte und weitere Kostbarkeiten kaufen kann.

Provence

Wer an Frankreichs Natur denkt, dem kommen automatisch die atemberaubenden, lilafarbenen Lavendelfelder in den Sinn – eine der vielen Facetten der Provence. Die Provence liegt im Südosten, grenzt an Italien und macht mit seinem mediterranen Klima Lust, die vielseitige Region ausgiebig zu erkunden. In der Camargue kannst du Flamingos und die berühmten Camargue-Pferde hautnah erleben, wohingegen Gebirgszüge zum erlebnisreichen Wandern einladen. Das Mittelmeer lockt mit seinen fantastischen Badestränden, während verwinkelte, abenteuerliche Schluchten und satte Täler die spektakuläre Landschaft abrunden. Entlang der Côte d’Azur warten malerische Fischerdörfer und lebhafte Städte wie St. Tropez, Cannes oder Monaco auf dich.